Aus für Android-Apps unter Windows

Lesezeit
weniger als
1 Minute
Bis jetzt gelesen

Aus für Android-Apps unter Windows

06.03.2024 - 10:19
Veröffentlicht in:

Microsoft hat die Einstellung des Windows Subsystem for Android angekündigt – einer Funktion, die es Nutzern unter Windows 11 ermöglicht, Android-Apps direkt auf ihren PCs auszuführen. Seit der Einführung des Features im Jahr 2021 konnten User über den Amazon Appstore nach Apps suchen und diese auf ihren Windows-Rechner herunterladen. In einem Jahr ist endgültig Schluss damit.

Ein Entwicklerdokument markiert das Ende der relativ kurzen Android-Ära unter Windows: Ab dem 5. März 2025 wird die Unterstützung für das Windows Subsystem für Android und somit für den Amazon Appstore auf Windows sowie alle davon abhängigen Anwendungen und Spiele eingestellt. Bis zu diesem Datum soll der technische Support für Kunden verfügbar bleiben. Wer den Amazon Appstore oder Android-Apps vor dem 5. März 2024 installiert hat, kann diese bis zum 5. März 2025 weiterhin nutzen.

Allerdings wird die Möglichkeit, neue Android-Apps zu installieren, ab sofort vom Microsoft Store entfernt. Was ab dem 5. März 2025 dann mit bereits installierten Apps geschieht, scheint noch unklar. Hinter der Entscheidung, das Windows Subsystem für Android einzustellen, dürfte wohl die eher geringe Nutzung stehen. Android-Apps auf Windows finden offenbar wenig Anklang, insbesondere aufgrund des Mangels an Windows-Tablet-Hardware auf dem Markt.

Ähnliche Beiträge

Dell erweitert PowerEdge-Serverportfolio

Dell Technologies hat die Aktualisierung seines PowerEdge-Portfolios angekündigt. Die neuen Servermodelle R670 CSP Edition und R770 CSP Edition bieten Cloud-Service-Providern (CSPs) verbesserte Leistung für anspruchsvolle Workloads wie Virtualisierung und Data Analytics. Dank energieeffizienter Smart-Cooling-Technologie und kompakter Bauweise sollen die neuen Server den Energieverbrauch und die Emissionen senken.

5G-Netz in der Cloud

Der Telekommunikationsanbieter O2 Telefónica nimmt den 5G Cloud Core in Betrieb, ein neues 5G-Kernnetz für die mobile Datennutzung, das vollständig in der Cloud realisiert wird. Das Unternehmen nutzt hierfür Technologien des europäischen Netzausrüsters Nokia sowie Amazon Web Services.