Download der Woche: ScreenBlur

Lesezeit
weniger als
1 Minute
Bis jetzt gelesen

Download der Woche: ScreenBlur

10.05.2023 - 07:00
Veröffentlicht in:

Viele Angriffe auf sensible Daten finden nicht über das Internet statt, sondern von innen durch Dritte. Daher können Sie Ihren Arbeitsplatzrechner bei Abwesenheit mit dem kostenfreien Tool "ScreenBlur" schützen. Das Programm zeigt sich weniger kompliziert und flexibler als die Bordmittel zum Sperren und sieht dabei auch noch schicker aus.

Sobald Sie mit ScreenBlur den Rechner sperren, zeigt sich ein transparentes "Access Denied"-Bild auf Ihrem Bildschirm. Nur nach Eingabe eines vorher festgelegten Passworts ist das System wieder zugänglich. Im Gegensatz zum Windows-Schutz muss kein spezielles Eingabefenster dafür ausgewählt werden – einfach schnell Eintippen und schon kann es mit der Arbeit weitergehen. Außerdem sind Hotkeys möglich, die etwa den Computer in den Standby versetzen, den Windows Explorer öffnen oder den Bildschirm ausschalten.

Wer sich für die Bezahlversion auf dem Microsoft Store entscheidet, wo das Tool ebenfalls verfügbar ist, oder eine Spende tätigt, erhält noch weitergehende Möglichkeiten zur Personalisierung. Dazu gehören etwa ein Passwortschutz für die Einstellungen, das Verhindern des Schließens der App oder auch besser anpassbare Sperrbildschirme.

Ähnliche Beiträge

Cybersecurity 2024: Zwischenbilanz nach dem ersten Halbjahr Lars Nitsch Di., 18.06.2024 - 07:14
Die Bedrohungslandschaft für die Cybersecurity entwickelt sich rasant. Zum Jahresbeginn ordnen Experten stets die Gefahren ein und füllen die Schlagzeilen mit unzähligen Prognosen zu erwarteten Trends. Aber welche Themen haben das erste Halbjahr 2024 wirklich bestimmt? BlackBerry gewährt nun einen Einblick in die tatsächlichen Entwicklungen, basierend auf dem neuesten Global Threat Intelligence Report.

DMARC bei .de-Domänen bisher kaum im Einsatz

Der E-Mail-Security-Anbieter EasyDMARC hat Organisationen mit .de-Domäne untersucht. Ziel war es, herauszufinden, wie es mit dem Einsatz von DMARC steht, einer Standardmethode zur E-Mail-Authentifizierung. Dabei kam der Sicherheitsdienstleister zu dem Ergebnis, dass von 6.428.99 Länderdomänen in Deutschland nur 292.796 die DMARC-Richtlinie verwenden. Dies entspricht gerade einmal 4,55 Prozent.