ASN.1


Abstract Syntax Notation One

Durch CCITT und ISO 1988 festgelegte Sprachkonvention, um die Syntax für OSI-Protokolle zu definieren, aber auch als Darstellungsschicht in hardwareunabhängiger Form zu kodieren. ITU TS X.208, ISO IS 8824.

Die Basic Encoding Rules (BER) unterstützen eine universelle, konkrete Repräsentation der Datenobjekte, deren Syntax durch ASN.1 abstrakt beschrieben wird. ASN.1 und BER dienen damit dem Austausch von Datenstrukturen von Applikationen über Netzwerke unabhängig, von Rechnerarchitektur und Programmiersprache.

Protokolle der OSI-Modell-Anwendungsschicht nutzen ASN.1 zur Beschreibung der APDUs, die sie austauschen. Beispiele sind die Manufactoring Message Specification, X.400-MHS-Email, die X.500-Verzeichnisdienste oder SNMP.

Siehe auch:
XDR
X.400, X.500

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Grundlagen

Terminalserver [4.05.2019]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form.

Der Terminalserver ist eine Software, die in einem Netzwerk auf einem zentralen Rechner (Host) installiert ist und Applikationen über das Netzwerk mehreren Clients zur Verfügung stellt. Der Client erhält vom Terminalserver lediglich grafische Information und stellt diese dem Anwender dar. Die Applikationen selbst sind also auf dem Terminalserver installiert und müssen daher auch in der Lage sein, in einer solchen Umgebung eingesetzt zu werden. Auch die Speicherung der Daten erfolgt auf dem Host. [mehr]