CESU-8


Compatibility Encoding Scheme for UTF-16: 8-Bit

Mit der Erweiterung von UTF-16 in Unicode Version 4.0 auf maximal zwei 16-Bit-Gruppen pro Zeichen tauchte das Problem auf, dass viele existierende Unicode-Implementierungen von UTF-16 plötzlich inkompatibel geworden wären. Da sie nur von einer 16-Bit-Gruppe pro Zeichen ausgehen, wandeln sie längere Zeichen so nach UTF-8 um, als wären es zwei 16-Bit-Zeichen. Eigentlich ist aber vorgesehen, die zwei Gruppen in einen Unicode-Wert zurückzurechnen und diesen dann nach UTF-8 zurückzuwandeln.

Im Unicode Technical Report #26 wurde die abwärtskompatible Umwandlung als CESU-8 legalsiert.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Missbrauch privilegierter Accounts verhindern (3) [21.09.2020]

IT-Administratoren genießen in der Regel das volle Vertrauen ihrer Vorgesetzten und auch der Mitarbeiter ihrer Organisation. Das muss auch so sein, denn bekanntermaßen haben Personen mit Systemadministrationsrechten Zugriff auf praktisch alle Informationen und Daten, die auf den von ihnen verwalteten Systemen gespeichert sind. Nun sind etliche Sicherheitsvorfälle der vergangenen Jahre gerade auf den Missbrauch solch privilegierter Zugänge zurückzuführen. Ein belastbares IT-Sicherheitskonzept muss diese Problematik berücksichtigen und Maßnahmen für eine sichere IT-Administration sicherstellen. Im dritten Teil des Workshops stellen wir nach einem kurzen Blick auf Privileged Access Management im AD einige Werkzeuge für die Überwachung administrativer Zugriffe vor. [mehr]

Grundlagen

Pass-the-Hash-Angriffe [23.06.2020]

Mit einer erfolgreichen Pass-the-Hash-Attacke wird ein Angreifer leicht Administrator der Windows-Domäne. Doch weil es technisch sehr schwierig ist, Inhalte des Arbeitsspeichers zu verteidigen, gibt es für die seit mehr als zwei Jahrzehnten bekannte Sicherheitslücke keinen Patch, sondern nur Empfehlungen für eine bessere Organisation der IT. Der ursprünglich sehr aufwendige Pass-the-Hash-Attacke ist heute nur noch eine Sache weniger Klicks. Wir beleuchten die Grundlagen dieses Angriffsvektors. [mehr]