CWND

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

Congestion WiNDow

CWND ist eine Parameter im TCP-Protokoll. Er dient der Vermeidung von Stau (congestion) in Routern und gibt an, wie viele Pakete unquittiert unterwegs sein dürfen. Je mehr Pakete unterwegs sein dürfen und je größer diese sind, um so mehr Speicher müssen die Router besitzen, da nicht gelieferte Pakete erneut zu übertragen sind. Der Empfänger meldet dafür über den Parameter RWIN, wie viele Pakete er speichern kann. Um Staus zu vermeiden, passt der Sender das CWND dynamisch an. Im Laufe der Zeit haben sich verschiedene Algorithmen zur Anpassung des CWND herausgebildet. Reno, NewReno, CTCP und Cubic sind die bekanntesten, wobei Cubic Leitungen am besten auslastet ohne andere Teilnehmer zu benachteiligen.

Aktuelle Beiträge

Geek-Box für Taschentücher

Die Taschentuch-Box sieht einem Zauberwürfel täuschend ähnlich, ist jedoch so groß konzipiert, dass handelsübliche quadratische Taschentuch-Boxen aus dem Einzelhandel problemlos hineinpassen. Nutzer können die Box leicht nachfüllen, indem sie den Unterboden herausziehen und wieder einsetzen. So verschönert das Gadget den Schreibtisch und spendiert Taschentücher, wenn die Nase läuft.