Outdoor-DSLAM

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

Beim Einsatz von FTTC wird die DSL-Vermittlungsstelle näher zum Kunden hin gerückt, damit die Kupferleitungslänge zum Kunden verkürzt wird, um höhere Datenraten zu ermöglichen. Solche Vermittlungsstellen werden Outdoor-DSLAM genannt. Sie sind mit einer Glasfaserleitung an eine Hauptverteiler (HVT) verbunden. Untergebracht werden sie von der Telekom meist in grauen Plastikkästen am Gehwegrand oder kleinen gemauerten Häuschen.

Aktuelle Beiträge