Permalink


permanenter Link

Ein Permalink ist ein virtueller URL-Link, der nicht direkt auf die anzusprechende Ressorce verweißt, sondern auf eine stellvertretende Proxy-Software. Von der Software wird der virtuelle URL-Bezeichner auf die aktuell gültige URL der jeweiligen Ressource umgesetzt. Dies sorgt dafür, dass veröffentlichte Links auch gültig bleiben, wenn die anzusprechenden Ressourcen physisch verschoben werden. Genutzt wird dies z.B. in Weblogs, wenn nicht mehr aktuelle Artikel in ein Archiv verschoben werden oder von Zeitschriften, die sicherstellen wollen, dass abgedruckte URLs über einen längeren Zeitraum garantiert nutzbar bleiben. Angenehmer Nebeneffekt ist, dass die Permalinks kurz und einfach gehalten werden können. Der Unterschied zwischen Permalinks und Systemen wie PURL und DOI ist, dass Permalinks meist nur innerhalb einer bestimmten Software (Blog oder Content Management Systems) funktionieren und nicht systemübergreifend konzeptioniert sind.

Siehe auch:
DOI
PURL

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Gefahrenabwehr im SOC [22.09.2021]

Keine Technologie schützt gegen alle Bedrohungen. Solange menschliche Hacker eine Lücke in der Abwehr finden, müssen ihnen menschliche Cyber-Security-Analysten gegenüberstehen. Sicherheit braucht Experten, die proaktiv Gefahren suchen und Lücken schließen sowie im Ernstfall unterstützend eingreifen. Wie die Spezialisten vorgehen und welche Anforderungsprofile Unternehmen an sie stellen können, zeigt der Fachartikel über Security Operation Center und ihren Mehrwert gegenüber MDR oder MSPs. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]