Sandbox

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

Eine Sandbox (Sandkasten) ist ein System zur vereinfachten Verwendung von Virtualisierungstechnik. Es schafft austomatisiert eine virtualisierte Ablaufumgebung in der Software ausgeführt werden kann, ohne dass das Host-System dabei Schaden nimmt. Die in der Sandbox bereitgestellte Umgebung kann sich dabei durchaus verändern und auch kaputtgehen. Sie kann aber auf Knopfdruck wieder in ihren Ursprungszustand zurückversetzt werden. So werden Sandboxen genutzt, um unbekannte Software isoliert vom Wirtssystem auszuprobieren, um Schadsoftware zu analysieren und um sicherer im Internet zu surfen.

Aktuelle Beiträge

Medizinische IT vor Hackern schützen

In Kliniken lassen sich viele Prozesse digitalisieren und automatisieren, um das Klinikpersonal zu entlasten. Jedoch birgt die Digitalisierung auch das Risiko von Cyberangriffen, zumal Systeme und Medizingeräte oft nicht ausreichend vor unbefugten Zugriffen geschützt sind. Deshalb ist eine Public-Key-Infrastruktur in Verbindung mit einem Identity- und Access-Management ein wichtiger Baustein, um die Security in medizinischen Einrichtungen zu erhöhen.