Meldung

Webanwendungen im Paket

Zoho hat mit 'Zoho One' eine Suite von mehr als 35 aufeinander abgestimmte Web-Anwendungen und die gleiche Zahl mobiler Apps vorgestellt. Alle Anwendungen lassen sich zentral bereitstellen und verwalten. Dank einer Single-Sign-on-Funktion muss sich ein User nur einmal anmelden. Der Preis beträgt 1 US-Dollar pro Mitarbeiter und Tag.
"Zoho One" [1] besteht unter anderem aus Tools, die Mitarbeiter bei ihren Tätigkeiten und der Zusammenarbeit unterstützen, etwa eine Office-Suite, eine E-Mail-Lösung und Collaboration-Apps. Auch Werkzeuge für den Vertrieb, das Marketing und die Kundenunterstützung sind enthalten, genauso wie diverse Browser-Erweiterungen. Punkten will der Anbieter mit sogenannten Integrationspunkten. Sie sollen es ermöglichen, unterschiedliche Unternehmensbereiche und Aktivitäten miteinander zu verknüpfen. Bei Bedarf können Unternehmen zudem über Applikationsschnittstellen Anwendungen anderer Anbieter anbinden. Die Suite unterstützt dazu laut Zoho Hunderte von Software-Lösungen führender Anbieter.

Der Zugang zu Zoho One erfolgt über einen abgesicherten Account in Verbindung mit einem Single-Sign-on-Verfahren. Über eine zentrale Konsole steuern Administratoren den Zugriff auf die Suite. Dies soll die Bereitstellung der Applikationen vereinfachen, aber auch die Auditierung. Von dieser Zentrale aus können Systemverwalter Nutzerkonten und User-Gruppen anlegen, Anwendern den Zugang zu Applikationen einrichten und Berechtigungen verwalten. Policies lassen sich unternehmensweit vorgeben und umsetzen. So etwa können Nutzer dazu verpflichtet werden, eine Zweifaktor-Authentifizierung einzusetzen. Zoho One ist ab sofort weltweit in mehreren Sprachversionen verfügbar, darunter auch in Deutsch. Die Suite kostet 30 Dollar im Monat pro Mitarbeiter.
25.07.2017/ln

Tipps & Tools

Gebündeltes Audio-Know-how mit praktischen Tests [4.12.2021]

Im vom Administrator zu verwaltenden Hardwarepool findet sich meist auch Audioequipment wie Kopfhörer, deren Verbreitung in letzter Zeit in der Öffentlichkeit wie pandemiebedingt in den Home Offices rasant gestiegen ist. Wie Sie möglichst viel akustische Leistung aus diesem Zubehör herauskitzeln, erläutert neben zahlreichen weiteren Tipps und Tests zum Thema Hören die Webseite "audiocheck.net". [mehr]

Notstopp in Videokonferenzen [27.11.2021]

Videokonferenzen gehören durch die Pandemie in vielen Firmen zum Alltag und werden sich dort wohl dank anhaltender Home-Office-Modelle und globaler Vernetzung auch verankern. Neben guter Ausrüstung bleibt deshalb auch die Frage relevant, wie Teilnehmer mit unangenehmen, peinlichen Situationen wie dem Lossprechen ohne Mikrofon oder plötzlich ins Bild platzenden Kindern umgehen können. Hier hat Microsoft nun mit einem Notfallschalter eine mögliche Antwort gefunden. [mehr]

50 Jahre E-Mail [23.11.2021]

Fachartikel

Exchange 2019 Preferred Architecture (1) [6.12.2021]

Exchange ist ein äußerst komplexes Produkt, das verschiedenste Konfigurationsmöglichkeiten kennt. Dieser Workshop bringt Ihnen einige Empfehlungen zur Konfiguration von Exchange 2019 näher, damit Sie sich bei der Entwicklung Ihrer Umgebung besser an den Vorgaben von Microsoft orientieren können. Dabei gehen wir unter anderem auf Server, Storage, Lastenverteilung und DNS-Namen ein. Im ersten Teil erklären wir, warum Microsoft mit Exchange 2019 den Pfad der Virtualisierung verlassen hat und wie der Storage-Unterbau aussehen sollte. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz im Unternehmen

von Michael Wächter

Anzeigen