Meldung

Download der Woche: Lanytix

Infolge der Corona-Krise hat das Home Office für einen positiven, nachhaltigen Wandel in der Arbeitswelt gesorgt. Dass diese Entwicklung oft mit einem parallelen Ausbau des IT-Inventars verbunden war, hat es für viele Heimanwender aber umso schwieriger gemacht, den wichtigen Überblick über ihr Netzwerk zu behalten. Praktischerweise finden Sie in dem Tool "Lanytix" kostenfreie und hilfreiche Unterstützung.
Zu den Informationen von Lanytix zählen zahlreiche Details über den PC des Anwenders.
Die Freeware "Lanytix" [1] verschafft Ihren Anwendern einen besseren Übersicht über ihr heimisches Netzwerk. Dazu führt das Tool alle innerhalb des LAN aufgefundenen IT-Geräte in einer übersichtlichen Liste auf – inklusive aller wichtigen Parameter wie IP-Adresse, MAC-Adresse oder Betriebssystem. Weiterhin kontrolliert Lanytix, ob unerwünschte Eindringlinge von außen anklopfen. Von den erwünschten Gästen im Netz wiederum protokolliert das Werkzeug die Netzwerk-Antwortzeiten. Eine Exportfunktion ermöglicht es, länger nützliche Informationen abzuspeichern und so für spätere Vergleiche wieder heranzuziehen.
30.03.2022/mh

Nachrichten

Effizienter Kommunizieren [28.11.2022]

Mit Active Radio Control 2.0 möchte LANCOM die Optimierung von WLAN-Netzen vereinfachen. Auf Basis von computergestütztem Lernen errechnet das Tool anhand der Nutzungsdaten die jeweils beste Konfiguration. Admins können zwischen drei Optimierungsschemata wählen oder sich für den Auto-Modus entscheiden. [mehr]

Bring-Your-Own-IP in die Cloud [6.09.2022]

OVHcloud will nach einer Early-Access-Phase in Kürze den Bring Your-Own-IP-Importdienst anbieten. Da IPv4-Adressen knapp sind, können Kunden damit über das OVHcloud Control Panel ihre bestehenden Bereiche öffentlicher IPv4-Adressen importieren, um sie als Blöcke von IP-Failover-Adressen zu nutzen. [mehr]

Fachartikel

Wie Netzwerkingenieure für Anwendungssicherheit sorgen [30.11.2022]

In der IT-Sicherheit sprechen Experten gerne von Sicherheitswerkzeugen, Prävention und Schadensminderung als Teile einer guten Schutzstrategie. Ein entscheidender Faktor wird aber häufig übersehen: Zuverlässige und fähige Netzwerkingenieure, unterstützt von einer modernen Automatisierung zur Netzwerkverwaltung, Richtlinienkontrolle und Mikrosegmentierung. Warum es daneben auch die Zusammenarbeit aller IT-Abteilungen zu verbessern gilt, zeigt unser Beitrag. [mehr]

Anzeigen