Add/Drop-Multiplexer

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

Add/Drop-Multiplexer sind Netzelemente, die jeweils einen Ein- und einen Ausgang besitzen. Sie erlauben eingangsseitig das Herausführen einzelner Verkehrselemente (Kanäle) und ausgangsseitig die Einspeisung von Verkehr.

Bei fixen ADMs ist ein Empfänger- oder Sendeelement jeweils fest einem Kanal zugeordnet. Dagegen erlaubt bei konfigurierbaren ADMs eine zusätzliche Vermittlungsstufe (Koppelnetz) die Auswahl der zu terminierenden Kanäle bzw. eine flexible Sender- und Empfängerzuordnung.

Ein flexibler ADM, der mehrere Ein- und Ausgänge besitzt und auch das kreuzweise Verschalten der enthaltenen Kanäle ermöglicht, wird dagegen Crossconnect genannt.

Der Aufbau von digitalen ADMs ist z.B. in den SDH-Standards beschrieben.

Auch bei der Realisierung photonischer Netze spielen optische ADMs und Crossconnects eine zentrale Rolle.

Aktuelle Beiträge

Auf Holz klopfen

Wenn auch Sie mittlerweile den Qi-Standard zum kontaktlosen Aufladen ihrer mobilen Produkte nutzen, schadet es nicht, auch hier auf Nachhaltigkeit zu setzen. Denn mehr Naturprodukte gehen kaum: Das handgefertigte Ladegerät von TREED aus Walnussholz ist mit Bienenwachs behandelt und das kompostierbare USB-C-Ladekabel aus Weizenstroh gefertigt.

Ausschlussliste für Defender definieren

Wie bei allen Virenschutz-Werkzeugen kann es auch beim Microsoft Defender Sinn ergeben, manchen Dateien vom regelmäßigen Scan nach Schädlingen auszunehmen. Allerdings sind die entsprechenden Einstellungen ziemlich gut in der Systemsteuerung von Windows 11 und auch 10 versteckt. Unser Tipp nimmt Sie beim Gang durch die Settings an die Hand und beschreibt das Modifizieren der Ausschlussliste.