FIFO-Queueing

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

FIFO-Queueing ist die Umsetzung des FIFO-Prinzips mit Hilfe einer Warteschlange. Es wird u.a. in Routern und Switches als Form des Best-Effort Service zur Glättung von Lastspitzen eingesetzt. Kommen auf einer Schnittstelle vorübergehend Pakete schneller an, als sie wieder ausgegeben werden können, so werden die Pakete in einer Warteschlange zwischengespeichert und in der Reihenfolge ihres Eintreffens weitergeleitet.

Aktuelle Beiträge

Fully-Managed-Datenbanken in der Cloud

Weil die Vorteile von cloudbasierten Datenbanken als Fully-Managed-Service nicht von der Hand zu weisen sind, verlagern immer mehr Unternehmen die Verwaltung ihrer Daten in die Wolken. Ganz ohne Voraussetzungen kommt das Konzept dabei zwar nicht aus, dafür überzeugen DBaaS-Ansätze aber mit sofort einsatzbereiten Konzepten. Profitieren können davon Firmen und Anwendungen jeder Größe.