IEEE 802.10


Secure Data Exchange

Verfahren zum Anfügen von Verschlüsselungs- und Authentifizierungsinformationen an ein Datenpaket. Dazu werden die MAC-Frames um einen 32-Bit langen Group Identifier erweitert und in einen größeren MAC-Frame eingepackt (Encapsulation). Es ist auch definiert, wie Pakete maximaler Größe später wieder zusammenzusetzen sind, um durch Anfügen der zusätzlichen Informationen die maximal erlaubte Paketlänge nicht zu überschreiten. Dieses Verfahren ist für Ethernet, FDDI, Token-Ring und HDLC definiert.

Von einigen Herstellern wird angestrebt, dieses Verfahren auch für das Frame Tagging beim Aufbau von VLANs zu nutzen.

Siehe auch:
IEEE 802

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Der Faktor Mensch in der Cybersicherheit [8.12.2021]

Cybersicherheit ist nicht mehr länger nur ein Spezialthema, mit dem sich lediglich Experten befassen müssen. Alle Organisationen sind heute dazu gezwungen, sich diesem Bereich zu widmen. Denn Cyberkriminelle haben nur ein Ziel: schnell Geld zu beschaffen. Hierzu passen sie ihre Taktiken kontinuierlich an und nutzen jede sich ihnen bietende Gelegenheit. Der Beitrag wirft ein Schlaglicht auf die Taktiken der Angreifer und zeigt, wie die Pandemie diesen in die Hände gespielt hat. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]