Multiplexing

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

Multiplexing ist ein Verfahren zur zeitgleichen oder zeitlich geschachtelten Übertragung von Signalen oder Elementen mehrerer Nachrichten. Man unterscheidet prinzipiell zwischen SDM, TDM und FDM. WDM ist eine Spezialform des FDM im optischen Frequenzbereich. CDM oder auch COFDM sind weitere Spezialformen, bei der die Kanäle über eindeutige Codewörter identifiziert werden. Spatial Multiplexing ist ein Form, die nur bei Funksystemen mit intelligenten Gruppenantennen in MIMO-Anordnung vorkommt. Die Verfahren können fast beliebig kombiniert werden, so dass viele Kombinationsformen existieren.

Aktuelle Beiträge

Geek-Box für Taschentücher

Die Taschentuch-Box sieht einem Zauberwürfel täuschend ähnlich, ist jedoch so groß konzipiert, dass handelsübliche quadratische Taschentuch-Boxen aus dem Einzelhandel problemlos hineinpassen. Nutzer können die Box leicht nachfüllen, indem sie den Unterboden herausziehen und wieder einsetzen. So verschönert das Gadget den Schreibtisch und spendiert Taschentücher, wenn die Nase läuft.