Terminal


Datenein- und Ausgabegerät (Tastatur, Bildschirm), das die Arbeit mit Programmen erlaubt, die auf einem Server (Host, Unix-Server) ablaufen. Terminals haben dabei außer Datenempfang, -weiterleitung und -ausgabe keine eigene Verarbeitungsleistung. Ursprünglich waren Terminals rein textbasiert. Mittlerweile sind auch grafische Terminals, die unter dem X-Window-System laufen, verbreitet. Neben den ursprünglichen, "dummen" Terminals werden heute mehr und mehr Computer mit einer Terminal-Emulation als Terminal eingesetzt.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Wie KI das Rechenzentrum umgestaltet [20.01.2021]

Je mehr Daten wir erstellen, desto wichtiger wird das Datenzentrum. In den letzten zehn Jahren hat der Aufstieg der Künstlichen Intelligenz und des Maschinellen Lernens die Art und Weise verändert, wie Unternehmen mit Daten umgehen. Um eine groß angelegte Datenerhebung und -analyse im ganzen Unternehmen effektiv umzusetzen, müssen Organisationen deshalb eine einheitliche Infrastruktur aufbauen, die sich mit KI-Projekten befasst. Der Beitrag skizziert, wie der Aufstieg der KI das Rechenzentrum prägt. [mehr]

Grundlagen

Session Border Controller [16.10.2020]

Ein Session Border Controller stellt vielfältige Möglichkeiten des VoIP-Routings inklusive Sicherheitsfunktionen zur Verfügung. Er lässt sich je nach Hersteller sowohl als physische Appliance als auch in virtueller Form für unterschiedliche Virtualisierungsplattformen bereitstellen. Wir beleuchten die Möglichkeiten, die ein Session Border Controller bietet. [mehr]