Wiki


Wikis, auch WikiWikis und WikiWebs genannt, sind im WWW oder Intranets verfügbare Hypertext-Sammlungen. Sie können von den Benutzern nicht nur gelesen, sondern auch direkt online geändert werden. Wikis zählen damit zu den Content Management Systemen und sind eng mit den Weblogs bzw. Blogs verwandt.

Der Name stammt von wikiwiki, dem hawaiianischen Wort für "schnell".

Die Bearbeitungsfunktion eines Wikis öffnet in der Regel ein extra Eingabefenster, in dem der Inhalt des Artikels in einer einfachen Syntax bearbeitet werden kann. Diese Wiki-Syntax ist einfacher als HTML und XML, erlaubt aber trotzdem, den Seiteninhalt zu strukturieren, möglichst einheitlich zu formatieren und zu verlinken.

Nachteilig an den Wikis im Internet ist oft, dass die Texte nicht immer besser werden, wenn sie von jedem geändert werden können. Bei ideologischen Themen entbrennt oft heftiger Streit um den Inhalt, Seiten können durch Vandalismus zerstört werden und häufig wird versucht, Seiten für Werbezwecke zu missbrauchen. Die Wiki-Software ermöglicht zwar das Rücksetzen auf alte Versionen einen Seite, trotzdem bleibt die Qualitätssicherung eines Wikis eine zeitaufwendige Angelegenheit.

Das größte und bekannteste Wiki-Projekt ist Wikipedia (www.wikipedia.de), eine freie Online-Enzyklopädie, an der jeder mitarbeiten kann.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Führungskräfte für IT-Sicherheit sensibilisieren (2) [10.08.2020]

Zuletzt gaben 29 Prozent der Unternehmen an, in den letzten zwei Jahren Opfer von Angriffen auf ihre IT gewesen zu sein. Zwar reagieren Unternehmen zunehmend mit Firewalls und Co. auf die Bedrohungslage, insgesamt steht es mit der Abwehrbereitschaft aber noch immer nicht zum Besten. Einer der Gründe dafür ist die mangelnde Sensibilität auf C-Level-Ebene. Schließlich nützt es nur wenig, wenn die IT-Abteilung zwar eine realistische Einschätzung der tatsächlichen Bedrohungslage hat, die Führungsebene aber nicht die erforderlichen Ressourcen bereitstellt, um diesen Problemen zu begegnen. Die Artikelserie beschreibt daher Methoden zur Sensibilisierung von Führungskräften. In der zweiten Folge geht es darum, wie Sie WLAN-Schwachstellen aufspüren und demonstrieren. [mehr]

Grundlagen

Pass-the-Hash-Angriffe [23.06.2020]

Mit einer erfolgreichen Pass-the-Hash-Attacke wird ein Angreifer leicht Administrator der Windows-Domäne. Doch weil es technisch sehr schwierig ist, Inhalte des Arbeitsspeichers zu verteidigen, gibt es für die seit mehr als zwei Jahrzehnten bekannte Sicherheitslücke keinen Patch, sondern nur Empfehlungen für eine bessere Organisation der IT. Der ursprünglich sehr aufwendige Pass-the-Hash-Attacke ist heute nur noch eine Sache weniger Klicks. Wir beleuchten die Grundlagen dieses Angriffsvektors. [mehr]