WS-Policy

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

WS-Policy ist eine Spezifikation des W3C im Rahmen der Web Service Spezifikationen. Sie ermöglich einem Serviceanbieter, die Richtlinien bezüglich Sicherheit, Qualität und Version seines Services in Form von maschinenlesbaren XML-Daten für den Servicenutzer bereitzustellen. Umgekehrt kann auch der Servicenutzer seine entsprechenden Anforderungen in XML spezifizieren. Diese Policies werden dann an entsprechenden Stellen in die WSDL-Beschreibung des Service (oder auch im BPEL-Prozess) eingefügt und gelten als Mindestrichtlinien auch für alle in der Hierarchie tiefer stehenden Elemente. Zur Laufzeit wird zwischen Serviceanbieter und Servicenutzer ausgehandelt, was die effektive Policy als Kompromiss dieser beiden Beschreibungen wird.

Aktuelle Beiträge

Fully-Managed-Datenbanken in der Cloud

Weil die Vorteile von cloudbasierten Datenbanken als Fully-Managed-Service nicht von der Hand zu weisen sind, verlagern immer mehr Unternehmen die Verwaltung ihrer Daten in die Wolken. Ganz ohne Voraussetzungen kommt das Konzept dabei zwar nicht aus, dafür überzeugen DBaaS-Ansätze aber mit sofort einsatzbereiten Konzepten. Profitieren können davon Firmen und Anwendungen jeder Größe.