W3C


World Wide Web Consortium

Das W3C ist eine Vereinigung zur Weiterentwicklung von Standards für das WWW. Mitglieder sind Hersteller von IT-Produkten und IT-Dienstleistungen, Inhaltsanbieter, Firmenvertreter, Forschungseinrichtungen, Standardisierungskörperschaften und Regierungsvertreter. Geleitet wird das W3C vom W3C-Team, dem mehr als 60 Forscher und Ingenieure aus aller Welt angehören.

Ein formaler Prozess stellt sicher, dass ...
  • ... durch strikte Herstellerneutralität keine Einzelinstitutionen Kontrolle über das W3C oder einzelne Standards erlangen.
  • ... W3C-Empfehlungen koordiniert mit anderen Standardisierungsgremien verabschiedet werden.
  • ... Empfehlungen immer im breitest möglichen Konsens verabschiedet werden.

Langfristig hat sich das W3C die folgenden Aufgaben gestellt:
  • Universal Access: Verfügbarkeit des Webs für alle durch die Förderung von Techniken, welche den Unterschiede der Benutzer in aller Welt bezüglich Kultur, Sprache, Bildung, Fähigkeiten, materiellen Ressourcen, körperlichen Behinderungen und verfügbaren Zugangsgeräten Rechnung trägt.
  • Semantic Web: Entwicklung eines Softwaresystems, das jedem Benutzer hilft, den größten Nutzen aus den im Web verfügbaren Ressourcen zu ziehen.
  • Web of Trust: Führung der Web-Entwicklung unter sorgfältiger Berücksichtigung der neuen gesetzlichen, kommerziellen und sozialen Nachteile, die von dieser Technologie verursacht werden.

Siehe auch:
CDF
CC/PP
CSS
DOM
HDML
HTML
HTTP
MIME
P3P
RDF
SMIL
SOAP
SVG
URL
WSDL
XForms
XHTML
XInclude
XLink
XML
XML-Base
XML-Encryption
XML-Event
XMLHttpRequest
XML-Schema
XML-Signature
XPath
XPointer
XProc
XSL
XSL-FO
XQuery

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Exchange-Mailboxen nach Office 365 migrieren und Parallelbetrieb lokaler Exchange-Server (3) [18.11.2019]

Office 365 spielt in Unternehmen eine immer größere Rolle, auch weil Exchange Server 2013/2016 Hybridumgebungen erlaubt, die Office 365 integrieren. So können Unternehmen auf lokale Exchange-Server setzen, aber dennoch Anwender nach und nach in die Cloud migrieren. Konfiguration und Betrieb solcher Infrastrukturen zeigt dieser Artikel ebenso wie die Migration der Mailboxen und zahlreiche unterstützende Tools. Im dritten Teil stellen wir Tools zur Fehlerbehebung vor und verdeutlichen, warum Sie beim Verschieben von Postfächern unbedingt die Intrusion-Detection-Einstellungen beachten sollten. [mehr]

Grundlagen

Virtualisierung von Exchange Server [19.12.2018]

Exchange Server 2016 ist von Microsoft offiziell für die Virtualisierung freigegeben. Es gibt also Support, wenn Probleme auftreten sollten. Wenn die Virtualisierungs-Hosts entsprechend ausgelegt sind, stehen auch virtuelle Exchange-Server performant zur Verfügung. [mehr]

Buchbesprechung

Windows Server 2019

von Peter Kloep, Karsten Weigel, Kevin Momber, Raphael Rojas und Annette Frankl

Aktuelle Nachricht

Umfassender Clientscan [18.11.2019]

Aktueller Tipp