W3C


World Wide Web Consortium

Das W3C ist eine Vereinigung zur Weiterentwicklung von Standards für das WWW. Mitglieder sind Hersteller von IT-Produkten und IT-Dienstleistungen, Inhaltsanbieter, Firmenvertreter, Forschungseinrichtungen, Standardisierungskörperschaften und Regierungsvertreter. Geleitet wird das W3C vom W3C-Team, dem mehr als 60 Forscher und Ingenieure aus aller Welt angehören.

Ein formaler Prozess stellt sicher, dass ...
  • ... durch strikte Herstellerneutralität keine Einzelinstitutionen Kontrolle über das W3C oder einzelne Standards erlangen.
  • ... W3C-Empfehlungen koordiniert mit anderen Standardisierungsgremien verabschiedet werden.
  • ... Empfehlungen immer im breitest möglichen Konsens verabschiedet werden.

Langfristig hat sich das W3C die folgenden Aufgaben gestellt:
  • Universal Access: Verfügbarkeit des Webs für alle durch die Förderung von Techniken, welche den Unterschiede der Benutzer in aller Welt bezüglich Kultur, Sprache, Bildung, Fähigkeiten, materiellen Ressourcen, körperlichen Behinderungen und verfügbaren Zugangsgeräten Rechnung trägt.
  • Semantic Web: Entwicklung eines Softwaresystems, das jedem Benutzer hilft, den größten Nutzen aus den im Web verfügbaren Ressourcen zu ziehen.
  • Web of Trust: Führung der Web-Entwicklung unter sorgfältiger Berücksichtigung der neuen gesetzlichen, kommerziellen und sozialen Nachteile, die von dieser Technologie verursacht werden.

Siehe auch:
CDF
CC/PP
CSS
DOM
HDML
HTML
HTTP
MIME
P3P
RDF
SMIL
SOAP
SVG
URL
WSDL
XForms
XHTML
XInclude
XLink
XML
XML-Base
XML-Encryption
XML-Event
XMLHttpRequest
XML-Schema
XML-Signature
XPath
XPointer
XProc
XSL
XSL-FO
XQuery

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Mobiles Arbeiten im Unternehmen ermöglichen [26.02.2020]

Fast immer online sein zu können, remote auf geschäftliche Daten zuzugreifen oder kurz mit den Kollegen zu chatten, ist für viele dank digitaler Tools längst selbstverständlich. Das kann sich auch für Unternehmen auszahlen. Denn im Idealfall wird die Zusammenarbeit effizienter, der einzelne Mitarbeiter zufriedener und das Team erfolgreicher. Der Fachartikel zeigt anhand von sieben Trendprognosen, wie Organisationen jetzt die Weichen für eine erfolgreiche Einbindung Ihrer Satelliten-Mitarbeiter stellen können. [mehr]

Grundlagen

Terminalserver [4.05.2019]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form.

Der Terminalserver ist eine Software, die in einem Netzwerk auf einem zentralen Rechner (Host) installiert ist und Applikationen über das Netzwerk mehreren Clients zur Verfügung stellt. Der Client erhält vom Terminalserver lediglich grafische Information und stellt diese dem Anwender dar. Die Applikationen selbst sind also auf dem Terminalserver installiert und müssen daher auch in der Lage sein, in einer solchen Umgebung eingesetzt zu werden. Auch die Speicherung der Daten erfolgt auf dem Host. [mehr]