Meldung

Digitales Gebäudemanagement

Paessler präsentiert ein neues Angebot für Gebäudemanager: Die SaaS-Lösung "Paessler Building Monitor" ermöglicht eine digitale Überwachung von Gebäudezuständen rund um die Uhr. Basis dafür sind Objektdaten, die das System über LPWAN-Technologie aus der Ferne von IoT-Devices einsammelt.
Über ein Dashboard behalten Gebäudeverantwortliche beim Paessler Bulding Monitor den Überblick.
Lokal in Gebäuden installierte IoT-Sensorik liefert beim "Paessler Building Monitor" [1] drahtlos die Messdaten zur Zustandsbestimmung. Eine analoge Datenerfassung vor Ort und aufwändige Terminabsprachen werden damit überflüssig. Zudem stellt Paessler Building Monitor sämtliche Zustände in einem übersichtlichen Dashboard dar und übersetzt die Daten in verwertbares Wissen für den Anwender.

Auf diese Weise würden unerwartete Schäden wie Gasleckagen, Schwelbrände und Schimmel früher erkannt und behoben. Dies soll Folgekosten erheblich senken und Ertragsausfälle vermeiden. Ebenso decke die kontinuierliche Gebäudezustandsüberwachung Potenziale zur Kosteneinsparung auf und ermögliche eine Optimierung des Energieverbrauchs.

Durch einen Assistenten werden IoT-Geräte im Gebäude mit dem Monitoringsystem verbunden. Vorlagen für relevante Anwendungsfälle sollen durch ihre praktische Anwendbarkeit die Basis für schnelle Erkenntnisse legen. Durch eine grenzwertbasierte Alarmierung sei der Gebäudemanager stets über den aktuellen Zustand seiner Objekte informiert. Und zusätzlich könnten die erhobenen Daten bei Bedarf zur weiteren Verarbeitung exportiert werden.
7.09.2021/dr

Tipps & Tools

Im Test: Checkmk 2.0 [29.07.2021]

Wie viele Open-Source-Werkzeuge krankte auch Checkmk lange Zeit an einer antiquierten Benutzerführung. Hier setzt die neue Version 2.0 an, indem sie das Erstellen und die Arbeit mit Dashboards deutlich vereinfacht. Am Monitoring auf Basis von Nagios hat sich indes wenig getan, doch in der von uns getesteten Enterprise-Edition bieten die vom Anbieter tribe29 selbst entwickelten Monitoringagenten ein deutliches Plus an Flexibilität. [mehr]

Download der Woche: BoxToGo Free [6.07.2021]

Gerade in kleinen Büros verrichtet oft eine FRITZ!Box als Router ihren Dienst. Richtig eingestellt, lässt sie sich auch per Remote-Zugriff konfigurieren und warten. Wer dies vom Handy oder Tablet aus tun möchte, sollte einen Blick auf die Android-App "BoxToGo Free" werfen. Neben dem Anzeigen der Anrufliste, dem Einstellen von Rufumleitungen oder der Steuerung von Smart-Home-Geräten lassen sich vom mobilen Gerät aus zudem die WLAN-Optionen kontrollieren. [mehr]

Fachartikel

Im Test: Checkmk 2.0 [26.07.2021]

Wie viele Open-Source-Werkzeuge krankte auch Checkmk lange Zeit an einer antiquierten Benutzerführung. Hier setzt die neue Version 2.0 an, indem sie das Erstellen und die Arbeit mit Dashboards deutlich vereinfacht. Am Monitoring auf Basis von Nagios hat sich indes wenig getan, doch in der von uns getesteten Enterprise-Edition bieten die vom Anbieter tribe29 selbst entwickelten Monitoringagenten ein deutliches Plus an Flexibilität. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Power-Tipps

von Günter Born

Anzeigen