Intensivseminar "Automatisierung von vSphere mit PowerCLI"

Lesezeit
weniger als
1 Minute
Bis jetzt gelesen

Intensivseminar "Automatisierung von vSphere mit PowerCLI"

27.11.2023 - 07:00
Veröffentlicht in:

Um Fehler bei Routineaufgaben zu vermeiden oder zahlreiche VMs identisch auszurollen, bietet VMware vSphere mit der PowerCLI ein mächtiges Automatisierungswerkzeug. Aber auch die alltägliche Administration und Wartung geht mit den Kommandos der PowerCLI oft schneller von der Hand. Sichern Sie sich noch Ihren Platz für unsere nächste Veranstaltung, die am 18. und 19. Dezember virtuell stattfindet – für Abonnenten gilt wie immer ein Sondertarif.

Im Online-Intensivseminar "Automatisierung von vSphere mit PowerCLI" geht Dozent Patrick Rusch zunächst auf die Rolle der vSphere-API bei der Arbeit mit der PowerCLI ein. Wer schon mit der Windows PowerShell gearbeitet hat, wird sich schnell zurechtfinden. Der Theorie folgt die Praxis und der Kurs zeigt unter anderem, wie IT-Verantwortliche mit der PowerCLI virtuelle Maschinen anlegen und verwalten sowie VM-Folder erzeugen. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer mit dem Kommandozeilenwerkzeug virtuelle Switches und Netze zu administrieren und ESXi-Hosts zu managen.

Ähnliche Beiträge

Jetzt Plätze sichern: Online-Intensivseminar Wireshark

Kommen E-Mails stark verzögert an oder Anwender melden dem Support, dass eine wichtigte Unternehmensanwendung lahmt, schwant dem IT-Verantwortlichen nichts gutes. Denn allzu oft liegen die Ursachen für derartige Störungen im Netz. Unser zweitägiges Online-Intensivseminar Ende Mai zur Paketanalyse mit Wireshark richtet sich an Admins, die sich auf die Suche nach Störungen im Netz machen möchten.

Online-Intensivseminar "Sicherheit in Microsoft 365"

Das Anfang Mai stattfindende, zweitägige Online-Intensivseminar "Sicherheit in Microsoft 365" zeigt auf, wie IT-Verantwortliche ihren M365-Tenant härten und so die darin vorgehaltenen Daten schützen. Dazu erläutert unser Dozent alle wichtigen Microsoft-365-Dienste für Sicherheit und externer Zusammenarbeit und geht dabei auch auf den Zero-Trust-Ansatz ein. Abonnenten erhalten wie immer einen Vorzugspreis.