4rd

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

IPv4 Residual Deployment

4rd ist eine IPv6-Übergangstechnik. Sie stellt die Umkehrung von 6rd dar. Während 6rd dafür sorgt, dass in der Frühphase eine IPv6-Umstellung vereinzelte IPv6-Inseln über IPv4-Netzwerke durch Tunneling verbunden werden, ist es bei 4rd umgekehrt. In der Spätphase einer IPv6-Umstellung soll 4rd dafür sorgen, dass verbliebene Knoten, die nicht auf IPv6 umgestellt werden können, über IPv4-Netze kommunizieren können.

Aktuelle Beiträge

Geek-Box für Taschentücher

Die Taschentuch-Box sieht einem Zauberwürfel täuschend ähnlich, ist jedoch so groß konzipiert, dass handelsübliche quadratische Taschentuch-Boxen aus dem Einzelhandel problemlos hineinpassen. Nutzer können die Box leicht nachfüllen, indem sie den Unterboden herausziehen und wieder einsetzen. So verschönert das Gadget den Schreibtisch und spendiert Taschentücher, wenn die Nase läuft.