PHS


Personal Handyphone System

Das Personal Handyphone System ist ein Standard, der aufgrund seines überraschenden Erfolgs in Japan weltweit für Furore sorgte. PHS erlaubt es, sehr kleine, leichte und preiswerte Handys zu verwenden, so dass die drei japanischen PHS-Betreiber sehr schnell eine große Anzahl von Kunden in den Ballungsräumen akquirieren konnten. Dazu haben sie in den Städten Funkzellen mit einem Radius von 100 bis 500 Metern installiert. Die Sendeleistung beträgt nur 20 bis 500 Milliwatt. Von den Funkstationen werden die Gespräche ins Festnetz weitergeleitet. Datenübertragung ist ebenfalls möglich, wobei die Datenrate von 14,4 KBit/s über 32 KBit/s bis zu 144 KBit/s zukünftig gesteigert werden soll. Die Datenübertragungsfunktionen nutzen die Carrier, um ihren Kunden Dienste wie Internet, EMail oder Fax anzubieten.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Gefahrenabwehr im SOC [22.09.2021]

Keine Technologie schützt gegen alle Bedrohungen. Solange menschliche Hacker eine Lücke in der Abwehr finden, müssen ihnen menschliche Cyber-Security-Analysten gegenüberstehen. Sicherheit braucht Experten, die proaktiv Gefahren suchen und Lücken schließen sowie im Ernstfall unterstützend eingreifen. Wie die Spezialisten vorgehen und welche Anforderungsprofile Unternehmen an sie stellen können, zeigt der Fachartikel über Security Operation Center und ihren Mehrwert gegenüber MDR oder MSPs. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]