Funkzelle


Den kleinsten räumlichen Funkversorgungsbereich eines Mobilfunk-, Bündelfunk oder WLAN-Systems nennt man Funkzelle. In der Mitte der Funkzelle befindet sich eine Basisstation, die mit den Endgeräten (z.B. Handys) Steuer- und Nutzdaten austauscht. Die Größe der Funkzelle hängt von der Sendeleistung der Basisstation, den geografischen Gegebenheiten und dem Aufstellort der Basisstation ab. Da die Vermittlungskapazität innerhalb einer Funkzelle technisch begrenzt ist, hängt ihre Größe jedoch auch von der Anzahl der gleichzeitig zu bedienenden Kommunikationskanäle ab. In Großstädten mit hoher Besiedelungsdichte sind die Funkzellen daher viel kleiner (einige 100 m) als auf dem flachen, dünn besiedelten Land (bis 30 km).

Die Größe der Funkzellen wird so optimiert, dass die Gesamtheit aller Funkzellen in einem so genannten Wabenplan ein möglichst großes geografisches Gebiet vollständig abdeckt. Innerhalb des Wabenplanes lassen sich die Funkfrequenzen einer Zelle außerhalb eines Sicherheitsabstandes, der durch benachbarte Funkzellen mit anderen Frequenzen abgedeckt wird, wiederverwenden.

Siehe auch:
Makro-Funkzelle
Mikro-Funkzelle
Pico-Funkzelle
Roaming

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Advertorial: Windows Server 2022 – Kostenloses E-Book von Thomas-Krenn [1.12.2022]

Windows Server 2022 ist endlich auf dem Markt! In diesem kostenlosen E-Book der Server-Spezialisten von Thomas-Krenn finden Sie einen kompakten Überblick über alle Neuerungen, die verfügbaren Editionen und das Sicherheitssystem sowie einen Vergleich zwischen Azure Stack HCI und Windows Server. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]