Pinning

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

Beim Aufbau einer SSL/TLS-Verbindung wird die Vertrauenswürdigkeit des Servers anhand von digitalen Zertifikaten geprüft, die von CAs ausgestellt worden sind, denen der Client vertraut. Die Zertifikate der CAs, denen der Browser vertraut, sind fest im Browser hinterlegt (hierarchy of trust). Kann der Server kein passendes Zertifikat vorweisen, wird keine SSL-Verbindung zugelassen. Die Sicherheit von SSL/TLS-Verschlüsselung hängt also maßgeblich von der Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit der CAs ab. Wird eine CA kompromitiert, so kann das ganze Verschlüsselungssystem unterlaufen werden, indem Server mit gefäschten Zertifikaten aufgesetzt werden oder gar SSL-Gateways unbemerkt für Man-in-the-Middle-Attacken dem Client untergeschoben werden.

Mit Pinning, werden im Client zusätzliche Plausibilisierungs- und Sicherheitsregeln in Whitelists hinterlegt. Die Whitelist ordnen einem Hostname explizit einen oder mehrere öffentliche Schlüssel (Public Key Pinning), Zertifikate (Certificate Pinning) oder CAs (CA Pinning) zu und werden vom Client beim Aufbau überprüft. Außerdem können SSL/TLS-Parameter festgelegt werden, um schwache Verschlüsselungsverfahren zu vermeiden.

Siehe auch:
HPKP
HSTS

Aktuelle Beiträge

Ransomware Marke Eigenbau

Ransomware-as-a-Service ist seit einem Jahrzehnt ein lukratives Geschäft und fest in den Händen professionell organisierter Gruppen. Doch jetzt können Kriminelle, die keine Lust auf die teuren Bausätze haben, auf eine schnell zusammengeschusterte Ramsch-Ransomware ausweichen. Sophos hat die sogenannte "Junk Gun"-Ransomware und ihre Bedeutung für den Malware-Markt untersucht.

Richtig auf NIS-2 vorbereiten

Bis zum 17. Oktober 2024 müssen zahlreiche Unternehmen ihre Informations- und Cybersicherheitsstrategien anpassen. Dazu gehören regelmäßige Penetrationstests und Meldesysteme für Cybervorfälle. Außerdem sind umfassende Risikobewertungen erforderlich. Die NIS-2-Richtlinie stellt Unternehmen vor Herausforderungen, bietet aber auch Chancen. Sie kann Organisationen sicherer und widerstandsfähiger machen.