Hostname


ASCII-String, der einen Host eindeutig kennzeichnet. In IP-Netzen wird er vom Benutzer als kryptischer Ersatz für die IP-Adresse des Rechners gebraucht. Die Umsetzung des Namens in die IP-Adresse erfolgt entweder mit Hilfe des Files /etc/hosts oder mit einem im Netzwerk installierten DNS.

Im Internet bestehen die Hostnamen aus einem Hostanteil und einer hierarchischen Folge von Domain-Namen. Beides zusammen wird auch FQDN genannt. Mit Hostnamen kann der gesamte FQDN oder auch nur der Hostanteil gemeint sein.

Obwohl die Bezeichnung der Internet-Hosts nicht vollkommen einheitlich ist, kann man trotzdem versuchen, Rechner anhand des gesuchten Dienstes zu finden. So beginnen die meisten WWW-Server mit www und FTP-Server mit ftp. Danach folgt oft der Name der Firma oder Institution (Domain-Name der Firma als Abkürzung?) sowie die Internet-Domain.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Gefahrenabwehr im SOC [22.09.2021]

Keine Technologie schützt gegen alle Bedrohungen. Solange menschliche Hacker eine Lücke in der Abwehr finden, müssen ihnen menschliche Cyber-Security-Analysten gegenüberstehen. Sicherheit braucht Experten, die proaktiv Gefahren suchen und Lücken schließen sowie im Ernstfall unterstützend eingreifen. Wie die Spezialisten vorgehen und welche Anforderungsprofile Unternehmen an sie stellen können, zeigt der Fachartikel über Security Operation Center und ihren Mehrwert gegenüber MDR oder MSPs. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]