Polling


Allgemein wird unter Polling eine zyklische Abfrage verstanden. Der Begriff wird daher in den unterschiedlichsten Kontexten gebraucht. So ist Polling z.B. ein Netzwerk-Zugriffsverfahren, bei dem eine zentrale Station (Master) alle anderen Stationen (Slaves) reihum abfragt (pollt). Der Master kann die Slaves fragen, ob sie Daten zu übertragen haben oder kann benötigte Daten direkt anfordern. In einem reinen Master-Slave-Netz kann es immer nur einen Master geben. Um mehrere Master zu erlauben, muss das Pollingverfahren mit anderen Zugriffsverfahren kombiniert werden. So erfolgt z.B. beim Profibus die Arbitrierung des Masters über ein Token-Rotationsverfahren.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Vernetzte Produktion richtig absichern [28.09.2022]

In der Regel sind Maschinen in Produktionsumgebungen auf lange Lebenszyklen ausgelegt, sodass sich dort viele alte, ungepatchte Systeme finden. Die Folge: Ransomware-Attacken auf die Produktion nehmen zu und Cyberkriminelle freuen sich über zahlungswillige Opfer. Um sich zu schützen, brauchen Unternehmen passgenaue Securitymaßnahmen, die auf das jeweilige Einsatzgebiet abgestimmt sind. Welche Rolle dabei die Begriffe MES und SCADA spielen, lesen Sie im Fachartikel. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]