RAID-Level 5

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

Bei RAID-Level 3 und RAID-Level 4 muss bei jedem Schreibzugriff auf die Festplatte mit den Paritätsbits zugegriffen werden. Diese Festplatte kann daher leicht zum Flaschenhals im System werden. Um dies zu umgehen, werden beim RAID-Level 5 die Daten und Paritätsinformationen auf alle Laufwerke verteilt. Jede Festplatte hat also Blöcke, welche die Paritätsdaten für Blöcke auf anderen Festplatten enthalten. Lese- und Schreiboperationen können so leichter auf mehrere Platten verteilt werden. Trotzdem ist der Datendurchsatz viel geringer als bei einer Einzelplatte.

Siehe auch:
RAID-Level 0
RAID-Level 0+1
RAID-Level 1
RAID-Level 10
RAID-Level 2
RAID-Level 3
RAID-Level 4

Aktuelle Beiträge

Ausschlussliste für Defender definieren

Wie bei allen Virenschutz-Werkzeugen kann es auch beim Microsoft Defender Sinn ergeben, manchen Dateien vom regelmäßigen Scan nach Schädlingen auszunehmen. Allerdings sind die entsprechenden Einstellungen ziemlich gut in der Systemsteuerung von Windows 11 und auch 10 versteckt. Unser Tipp nimmt Sie beim Gang durch die Settings an die Hand und beschreibt das Modifizieren der Ausschlussliste.