Routing-Switch

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

Während früher im LAN-Bereich Switches dominierten, reicht deren Layer-2-Funktionalität für viele Anwendungsfälle wie QoS oder VPN nicht aus. Daher mussten klassische Router-Aufgaben in Switches integriert werden. Umgekehrt haben moderne Router zur Geschwindigkeitssteigerung immer mehr vorteilhafte Eigenschaften von Layer-2-Switches übernommen. Dazu zählen z.B. Cut-Through für Datenpakete oder Mikrosegmentierung. Daher ist für moderne Geräte die strikte Trennung in Switch gleich Layer-2 und Router gleich Layer-3/4 kaum noch sinnvoll. Daher wird Router und Switch je noch Vorlieben oft synonym verwendet und man findet Bezeichnungen wie Routing-Switch und Layer-3/4-Switch.

Siehe auch:
RBridge
Label Switching

Aktuelle Beiträge

Fully-Managed-Datenbanken in der Cloud

Weil die Vorteile von cloudbasierten Datenbanken als Fully-Managed-Service nicht von der Hand zu weisen sind, verlagern immer mehr Unternehmen die Verwaltung ihrer Daten in die Wolken. Ganz ohne Voraussetzungen kommt das Konzept dabei zwar nicht aus, dafür überzeugen DBaaS-Ansätze aber mit sofort einsatzbereiten Konzepten. Profitieren können davon Firmen und Anwendungen jeder Größe.