Systems Management Architecture for Server Hardware

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

Die Systems Management Architecture for Server Hardware (SMASH) umfasst einen von der DMTF herausgegebenen Satz von Spezifikationen zu Architektur, Standard-Protokollen und Profilen zur Vereinheitlichung des Managements von Rechenzentren.

Die SMASH Server Management (SM) Command Line Protocol (CLP) Specifikation erlaubt das einfache und intuitive Management heterogener Servers in Rechenzentren. SMASH beruht dabei auf der DMTF-Spezifikation Web Services for Management (WS-Management), die standardisierte Webservices für das Management von Server-Umgebungen beschreibt. Beide Spezifikationen erlauben die lokale oder remote Verwaltung von Server-Hardware unabhängig ...
  • ... vom Status der Rechner (z.B. ein- oder ausgeschaltet),
  • ... vom Status des Betriebssysteme,
  • ... von der Server-System-Topologie und
  • ... von der Zugriffsmethode


SMASH enthält außerdem:
  • die SM Managed Element Addressing Specification,
  • die SM CLP-to-CIM Mapping Specification,
  • die SM CLP Discovery Specification,
  • die SM Profiles sowie
  • das SM CLP Architecture White Paper.

Aktuelle Beiträge

Auf Holz klopfen

Wenn auch Sie mittlerweile den Qi-Standard zum kontaktlosen Aufladen ihrer mobilen Produkte nutzen, schadet es nicht, auch hier auf Nachhaltigkeit zu setzen. Denn mehr Naturprodukte gehen kaum: Das handgefertigte Ladegerät von TREED aus Walnussholz ist mit Bienenwachs behandelt und das kompostierbare USB-C-Ladekabel aus Weizenstroh gefertigt.

Ausschlussliste für Defender definieren

Wie bei allen Virenschutz-Werkzeugen kann es auch beim Microsoft Defender Sinn ergeben, manchen Dateien vom regelmäßigen Scan nach Schädlingen auszunehmen. Allerdings sind die entsprechenden Einstellungen ziemlich gut in der Systemsteuerung von Windows 11 und auch 10 versteckt. Unser Tipp nimmt Sie beim Gang durch die Settings an die Hand und beschreibt das Modifizieren der Ausschlussliste.