Verkehrsstau


Als Verkehrsstau bezeichnet man in einem Netzwerk eine unerwünschte Überlastungssituation bezüglich Bandbreite oder Vermittlungskapazität. Sie wirkt sich negativ auf die Benutzbarkeit des Netzwerkes aus. Liegen an einem Netzwerk dauerhaft mehr Daten zur Übertragung an, als transportiert werden können, so hilft nur der Ausbau der Netzkapazität. Viel häufiger ist jedoch das Problem, dass kurzzeitige Verkehrsspitzen (Bursts) auftreten. Es wäre ökonomisch sehr ineffizient, ein Netzwerk auf diese Lastspitzen hin zu dimensionieren. Daher zielen verschiedenste Verfahren im Umfeld von QoS, Überlaststeuerung und Traffic Shaping darauf ab, basierend auf Erkenntnissen der Verkehrstheorie diese Lastspitzen zu verhindern oder zu mildern.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Sicherheitsbedrohungen durch Fehlkonfigurationen in der Cloud [18.11.2020]

Mehr und mehr Sicherheitsbedrohungen lauern vor allem in Cloudanwendungen, die einer steigenden Anzahl von Unternehmen als Speicher- und Rechenkapazitäten dienen. Trotz der flexiblen IT-Strukturen und der zahlreichen Vorteilen im produktiven Betrieb benötigen Firmen spezifische Sicherheitsvorkehrungen bei der Datensicherung. Drohende Datenverluste oder das Risiko des illegalen Crypto-Mining sind nur zwei der Gefahren, die Nutzer kennen sollten. Warum IT-Verantwortliche Schwachstellen vorher lokalisieren und Cloudangebote genau prüfen sollten, lesen Sie in diesem Fachartikel. [mehr]

Grundlagen

Session Border Controller [16.10.2020]

Ein Session Border Controller stellt vielfältige Möglichkeiten des VoIP-Routings inklusive Sicherheitsfunktionen zur Verfügung. Er lässt sich je nach Hersteller sowohl als physische Appliance als auch in virtueller Form für unterschiedliche Virtualisierungsplattformen bereitstellen. Wir beleuchten die Möglichkeiten, die ein Session Border Controller bietet. [mehr]