Meldung

Dunkles Farbschema für PRTG

In letzter Zeit ist in vielen Applikationen der 'Dark Mode' wieder populär geworden. Beispielsweise bietet Windows 10 seit der Version 1809 an, den Standard-App-Modus auf 'dunkel' zu stellen. Wer PRTG zur Überwachung der unternehmensweiten IT-Infrastruktur nutzt, hat sich vielleicht schon gefragt, ob es auch dort die Möglichkeit gibt, den Farbmodus zu verändern. Die Antwort lautet: Ja.
Die Einstellung des Farbmodus erfolgt in den Kontoeinstellungen von PRTG Network Monitor.
Bereits seit der Version 17.4.35 von PRTG besteht die Option, das Webinterface in einen dunklen Farbmodus zu versetzen. Die Einstellung ist nach der Anmeldung im Webinterface im Konfigurationsmenü zu finden. Wählen Sie dazu "Setup / Kontoeinstellungen / Mein Konto". Im Bereich "Web Interface" legen Sie anschließend den Farbmodus "Hell" oder "Dunkel" fest. Auf der gleichen Seite können Sie übrigens auch bestimmen, ob PRTG seine Alarme neben der visuellen Benachrichtigung zusätzlich akustisch abspielen soll. Dabei ist auswählbar, ob akustische Alarme auf allen Seiten oder alternativ nur auf Dashboard-Seiten abgespielt werden. Alle Einstellungen auf dieser Seite wirken sich nicht systemweit aus, sondern gelten lediglich für Ihr individuelles Benutzerkonto.

Übrigens können Sie in der Paessler Knowledge Base ab sofort ganz offiziell Feature Requests einreichen. Die korrekte Vorgehensweise ist in der Knowledge Base unter [1] beschrieben.
31.03.2019/ln

Tipps & Tools

Dunkles Farbschema für PRTG [31.03.2019]

In letzter Zeit ist in vielen Applikationen der 'Dark Mode' wieder populär geworden. Beispielsweise bietet Windows 10 seit der Version 1809 an, den Standard-App-Modus auf 'dunkel' zu stellen. Wer PRTG zur Überwachung der unternehmensweiten IT-Infrastruktur nutzt, hat sich vielleicht schon gefragt, ob es auch dort die Möglichkeit gibt, den Farbmodus zu verändern. Die Antwort lautet: Ja. [mehr]

Auf Bibliotheken basierende PRTG-Benachrichtigungen einrichten [10.03.2019]

Um die Leistungsreserven von Servern im Auge zu behalten, erhalten Admins bei der Nutzung von PRTG Network Monitor Benachrichtigungen, sobald die CPU-Last einen gewissen Prozentsatz übersteigt. Die Einrichtung dieser Meldungen über die Kanal-Grenzwerte des Sensors ist vergleichsweise umständlich und auch nicht hundertprozentig zielführend und in der Praxis verursacht diese Methode eine sehr hohe Anzahl von Alarmen. Aus diesem Grund sollten Sie auf eine intelligentere Benachrichtigungsmethode zurückgreifen. [mehr]

Fachartikel

IAIT-Test: Pulse Policy Secure von PulseSecure [22.04.2019]

Mit Pulse Policy Secure bietet PulseSecure ein Network Access Control-Produkt an, das genau steuert, wer beziehungsweise was wann auf ein Netzwerk zugreifen kann. Gleichzeitig behält die Lösung das Netz im Blick und ermöglicht so eine unternehmensweite Visibility sowie das Auditing und Monitoring der Netzwerkkomponenten. Das Produkt konnte sich im Testlabor beweisen. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen