Meldung

Dunkles Farbschema für PRTG

In letzter Zeit ist in vielen Applikationen der 'Dark Mode' wieder populär geworden. Beispielsweise bietet Windows 10 seit der Version 1809 an, den Standard-App-Modus auf 'dunkel' zu stellen. Wer PRTG zur Überwachung der unternehmensweiten IT-Infrastruktur nutzt, hat sich vielleicht schon gefragt, ob es auch dort die Möglichkeit gibt, den Farbmodus zu verändern. Die Antwort lautet: Ja.
Die Einstellung des Farbmodus erfolgt in den Kontoeinstellungen von PRTG Network Monitor.
Bereits seit der Version 17.4.35 von PRTG besteht die Option, das Webinterface in einen dunklen Farbmodus zu versetzen. Die Einstellung ist nach der Anmeldung im Webinterface im Konfigurationsmenü zu finden. Wählen Sie dazu "Setup / Kontoeinstellungen / Mein Konto". Im Bereich "Web Interface" legen Sie anschließend den Farbmodus "Hell" oder "Dunkel" fest. Auf der gleichen Seite können Sie übrigens auch bestimmen, ob PRTG seine Alarme neben der visuellen Benachrichtigung zusätzlich akustisch abspielen soll. Dabei ist auswählbar, ob akustische Alarme auf allen Seiten oder alternativ nur auf Dashboard-Seiten abgespielt werden. Alle Einstellungen auf dieser Seite wirken sich nicht systemweit aus, sondern gelten lediglich für Ihr individuelles Benutzerkonto.

Übrigens können Sie in der Paessler Knowledge Base ab sofort ganz offiziell Feature Requests einreichen. Die korrekte Vorgehensweise ist in der Knowledge Base unter [1] beschrieben.
31.03.2019/ln

Tipps & Tools

Jetzt noch buchen: Open-Source-Monitoring in Windows-Umgebungen [10.06.2019]

Auch bei den Trainings des IT-Administrator steht die Sommersaison vor der Tür: So geht es etwa Anfang Juli um "Open-Source-Monitoring in Windows-Umgebungen", denn freie Software steht hier in vielen Ausprägungen zur Verfügung. Sichern Sie sich noch heute Ihren Platz für die Veranstaltung, die in München stattfinden wird. Abonnenten buchen besonders günstig und zahlen statt 299 nur 238 Euro. [mehr]

Zentrale Kontrollinstanz für PRTG [2.06.2019]

Wenn Unternehmen zur Überwachung der Netzwerkinfrastruktur PRTG Network Monitor einsetzen, sind die Installationen oft über mehrere Standorte verteilt. Nicht selten ist sowohl die klassische On-Premises-Variante im Einsatz als auch einige Instanzen von "PRTG hosted by Paessler", die vollumfänglich in der Cloud laufen. Wer sich hier ein zentrales Tool zur Verwaltung all Installationen wünscht, muss nicht länger warten. [mehr]

Fachartikel

IT-Servicearchitektur mit offenen Technologien [19.06.2019]

Im Zeitalter der Digitalisierung sind flexible, schnell an Veränderungen anpassbare IT-Service-Prozesse eminent wichtig. IT Service Management (ITSM) heißt, Prozesse und Technologien miteinander zu integrieren und dabei Nutzerorientierung und Servicequalität zu berücksichtigen. Viele Unternehmen führen dafür eine Insellösung ein und erfahren bald, dass diese nicht mit angrenzenden Anwendungen kommunizieren kann. Die nötige Flexibilität verlangt nach offenen Technologien. Wie der Fachbeitrag zeigt, existieren die Werkzeuge dafür – sie müssen nur smart integriert werden. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen