Meldung

IGEL legt eigenes Betriebssystem neu auf

Thin-Client-Anbieter IGEL gibt die Verfügbarkeit der neuesten Version von 'IGEL OS' bekannt. Mit der neuen Version 10.05.100 baut der Hersteller seine Unterstützung für Hardware- und Softwarelösungen von Drittanbietern aus und ergänzt sein Betriebssystem außerdem um neue Analysefunktionen und grafikintensive Multimedia-Fähigkeiten.
Mit "IGEL OS 10.05.100" [1] bietet IGEL nun auch Unterstützung für ausgewählte Intel NUC Mini-PCs; LG All-in-One-Computer; Toshiba Tecra C50 Satellite Pro R50 Computer; sowie HP t360 und Dell Wyse 3040 Thin Clients. Außerdem baut IGEL seine Unterstützung für Unified-Communications-Anwendungen weiter aus: Die neue Version optimiert Skype for Business und bietet zusätzliche Unterstützung für Audio-Peripheriegeräte für UC-Umgebungen, darunter ausgewählte Headsets von Plantronics. Derzeit ist IGEL mit Sennheiser-Headsets kompatibel; in Kürze kommt Unterstützung für ausgewählte Jabra-Headsets hinzu, um den Kunden noch mehr Wahlmöglichkeiten zu eröffnen.

Die neue Version umfasst auch das IGEL Thin Client Assessment Tool, das wiederum auf der Lakeside-Software SysTrack Workspace Analytics basiert. Entwickelt, um die Übersicht über IGEL-OS-basierte Endgeräte zu erhöhen, stellt SysTrack IT-Teams über einen virtuellen Kanal Workspace-Analysen zur Verfügung, um Endpoint-Metriken wie etwa CPU-Leistung, Systemspeicher, Festplattennutzung, Peripheriegeräte, Netzwerkverbindung und Latenz zu erhalten. SysTrack verknüpft die gesammelten Daten dann direkt mit den aktiven Citrix-VDI-Sitzungen des Endgeräts und stellt IT-Organisationen telemetrische Daten zur Verfügung.

Darüber hinaus kündigt IGEL die Integration der Enterprise Print Management-Software von PrinterLogic mit IGEL OS an. Die zentral verwaltete Direct-IP-Druck-Lösung von PrinterLogic lässt sich nun auf jedem IGEL-OS-basierten Endpunkt konfigurieren. So lassen sich Druckaufträge direkt vom Endgerät an den Drucker senden. Mit der Einführung der neuen OS-Version aktualisiert IGEL nicht zuletzt auch die Softwareunterstützung. Diese umfasst jetzt Citrix Receiver 13.9.1 und 13.10.0 mit HDX Realtime Media Engine 2.6.0; VMware Horizon 4.8.0; und Cisco JVDI, 32-Bit-Client, in Citrix Receiver.
9.11.2018/ln

Tipps & Tools

Kompostierbare Handyhüllen [4.02.2023]

Ihre alte Handyhülle hat schon bessere Tage erlebt? Dann wird es endlich Zeit, auf eine umweltfreundlichere Variante umzusteigen: Mit dem weltweit ersten Smartphone-Cover auf Pflanzenbasis entlasten Sie Ihr Gewissen, ohne dabei ein schickes Design über Bord werfen zu müssen. Für zahlreiche Smartphone-Modelle stehen unterschiedlichste Muster und Farben bereit. [mehr]

Tiefe Einblicke in die Notebook-Batterie [3.02.2023]

Die meisten Anwender schenken ihren Notebooks in Sachen Batterielaufzeit eher wenig Beachtung – schließlich hängt das Gerät die meiste Zeit sowieso am Netzteil und wird irgendwann aufgrund des Alters ausgetauscht. Dabei ließen sich mit ein bisschen mehr Wissen in Sachen Akkugesundheit sinnvolle Maßnahme zur Verlängerung der Lebensdauer treffen. Ein kurzer Befehl in der Windows-Kommandozeile hilft hier weiter. [mehr]

Fachartikel

SharePoint 2019 und Exchange 2019 verzahnen (1) [6.02.2023]

SharePoint 2019, SharePoint Online, Exchange Online und Exchange 2019 arbeiten Hand in Hand. So lassen sich in SharePoint Funktionen nutzen, die Exchange bereitstellt und umgekehrt. Ein Beispiel sind freigegebene oder Websitepostfächer in Exchange. Auch Gruppenkalender lassen sich in SharePoint und Exchange gemeinsam verwenden. Im ersten Teil des Workshops schauen wir uns an, wie Sie Ihren Nutzern mit dem eDiscovery Center in SharePoint eine umfassende Suchfunktion an die Seite stellen und widmen uns einer ersten Konfiguration von Websitepostfächern. [mehr]

Anzeigen