Meldung

Vielseitig wiederherstellbar

O&O Software hat Version 15 von "O&O DiskImage" veröffentlicht. Mit der Software ist es möglich, ein Startmedium auf USB-Stick oder CD-R direkt aus dem Programm heraus anzulegen, um eine Sicherung auf einen neuen Rechner zurückzuspielen. Unterstützt werden dabei alle aktuellen Windows-Versionen ab Windows 7 bis hin zu Windows 10.
Mit Hilfe der hardwareunabhängigen Wiederherstellung (MIR, Machine Independent Restoration) ist es mit "O&O DiskImage" [1] in Version 15 zudem möglich, die Sicherung eines Betriebssystems auch auf anderer Hardware als beim Ausgangssystem wiederherzustellen oder ein nicht mehr startfähiges OS automatisch wieder lauffähig zu machen. Nach dem Zurückspielen der Sicherung sind Anpassungen an die neue Hardware möglich und das System wird wieder bootfähig. Hierfür hat der Hersteller die Technik des Administrationswerkzeugs O&O BlueCon integriert.

Für die Wiederherstellung eines gesamten PCs oder der Systempartition lässt sich O&O DiskImage ohne Installation direkt von dem Bootmedium starten. Wurden zwischen Sicherung und Wiederherstellung bestimmte Hardware-Komponenten des PCs ausgetauscht, oder gar ein neuer PC angeschafft, stellt dies kein Problem dar: Dank der hardwareunabhängigen Wiederherstellung MIR stellt O&O DiskImage existierende Sicherungen auch auf Rechnern mit einer geänderten Hardwarekonfiguration wieder her. Laufwerke aus Sicherungen können als virtuelle Laufwerke schreibgeschützt im Windows Explorer geladen und angezeigt werden. Dadurch besteht beispielsweise die Möglichkeit, einzelne Dateien und Verzeichnisse von der Sicherungsdatei auf bestehende Laufwerke zu kopieren.

Mit DiskImage 15 ist es nicht zuletzt möglich, Sicherungsdateien in virtuelle Sicherungen des Typs "Microsoft Virtual Hard Disc" (VHDX sowie VHD) zu konvertieren. Eine derart konvertierte Sicherung lässt sich direkt als virtuelles Laufwerk in einem virtualisierten Rechner einbinden, ohne dass O&O DiskImage dort installiert sein muss. O&O DiskImage 15 Professional inklusive hardwareunabhängiger Wiederherstellung kostet 42 Euro, für den Einsatz auf bis zu fünf Rechnern bietet O&O eine Fünf-Rechner-Lizenz für 59 Euro an. Die für den Einsatz im Unternehmen ausgelegte "O&O DiskImage 15 Server Edition" kostet rund 250 Euro.
15.11.2019/dr/ln

Tipps & Tools

Pilz mit gutem Klang [7.12.2019]

Bei der Auswahl eines Lautsprechers sollte das Design nicht zu kurz kommen. Der kleine "Champignon Bluetooth-Lautsprecher" punktet in diesem Bereich ordentlich mit seinem lustigen Pilzdesign. Das Soundübertragung ist neben Bluetooth auch über NFC möglich und mit dem eingebauten Mikrofon steht sogar dem gleichzeitigen Telefonieren nichts im Weg.
 [mehr]

Bedrohungsprotokoll entleeren [5.12.2019]

Unter Windows 10 legt der Defender einen sogenannten Schutzverlauf im System an. Bis zur Version 1809 war in den Sicherheitseinstellungen ein Button vorhanden, um den gesamten Verlauf zu löschen. In der Version 1903 ist diese Option nicht mehr enthalten. Unser Tipp zeigt Ihnen wie Sie den Schutzverlauf in ein paar Schritten manuell bereinigen können. [mehr]

Fachartikel

Advertorial: Kostenloses E-Book – Der Weg zum schnellen Server [6.12.2019]

Was man beim Server-Sizing aus Performance-Sicht beachten muss: Bei der Auswahl des richtigen Server-Systems spielt die Performance der Hardware oft die wichtigste Rolle. Deshalb ist aktuelles Wissen über leistungsrelevante Hardware-Komponenten von entscheidender Bedeutung. [mehr]

Buchbesprechung

Handbuch Online-Shop

von Alexander Steireif, Rouven Rieker, Markus Bückle

Anzeigen