Meldung

Automatische Reparatur unter Windows abstellen

Wenn es beim Start von Windows zu Problemen kommt, schaltet sich in der Regel die automatische Reparaturfunktion ein. Wenn der Assistent das Problem nicht auf Anhieb beheben kann, läuft dieser unter Umständen in einer Endlosschleife weiter. Mit einem kleinen Eingriff im System können Sie die Funktion abschalten.
Wechseln Sie zunächst mit der Tastenkombination "STRG+F8" in den abgesicherten Modus und anschließend zu den erweiterten Startoptionen. Hier wählen Sie den Bereich "Problembehandlung" aus. Nun wechseln Sie in die Eingabe-Aufforderung und geben den Befehl bcdedit /set {current} recoveryenabled No ein. Danach ist die automatische Reparatur auf dem Rechner deaktiviert.
22.03.2020/jm

Tipps & Tools

Cloud für den Schreibtisch [12.07.2020]

Immer mehr Unternehmen machen in Sachen IT große Schritte in Richtung Cloud. Wenn Sie auch Ihre Wertsachen wie Schlüsselbund, Smartphone und Geldbeutel auslagern wollen, kann ein schickes Gadget weiterhelfen. Die praktische Aufbewahrungsbox aus Holz kommt im Wolkendesign daher und bietet Platz für Ihre wichtigen persönlichen Gegenstände. [mehr]

Flexible Datenübertragung [5.07.2020]

Mit der steigenden Anzahl an neuen Apparaten nehmen auch die verschiedenen Schnittstellen zu. Der microSD-Kartenleser von Callstel kann hier aushelfen. Das Gadget bietet vier Anschlüsse für Lightning, Micro-USB sowie USB Typ A und C. In Kombination mit einer SD-Karte können Sie Ihre Daten ganz einfach transportieren und auf verschiedenen Geräten nutzen. [mehr]

Fachartikel

Sichern und Wiederherstellen von Exchange Server 2016 per PowerShell (1) [6.07.2020]

Während der Volksmund der Porzellankiste ein enges verwandtschaftliches Verhältnis zur Vorsicht unterstellt, setzt Microsoft unter Exchange bei Nutzung der Database Availability Groups auf backupfreie Umgebungen. Sollte diesem gesunden Selbstvertrauen zum Trotz dennoch einmal ein Recovery älterer Daten anstehen, zeigt dieser Artikel verschiedene Aspekte der Wiederherstellung von Exchange-Daten mit der PowerShell. Im ersten Teil des Workshops gehen wir auf die Verwendung von Windows Server Backup ein und erklären, wie Sie Datenbanken wiederherstellen. [mehr]

Buchbesprechung

Microsoft Office 365

von Markus Widl

Anzeigen