Meldung

Perfektes Abbild

Mit DiskImage in Version 17 unterstützt O&O Software nun auch das neue Windows 11 – neben Windows 10, 8 und selbst Windows 7. Mit O&O DiskImage 17 ist es möglich, Sicherungsdateien von O&O DiskImage in virtuelle Sicherungen des Typs Microsoft Virtual Hard Disc (VHDX sowie VHD) zu konvertieren.
DiskImage 17 bietet unter anderem eine überarbeitete Oberfläche und Windows-11-Support.
Das ist besonders praktisch, wenn Admins ihr Windows 10 "probeweise" auf Windows 11 migrieren möchten. Dies ist mit einer virtuellen Maschine möglich, erstellt vom aktuellen System. Darüber hinaus können mit dem neuen Release von virtuellen Laufwerken inkrementelle und differentielle Sicherungen erstellt werden. Das Zusammenführen und als Laufwerk Mounten ist ebenfalls möglich. Existiert ein Backup, ist ein Zugriff auf die gesicherten Dateien innerhalb von Sekunden möglich und die Arbeit lässt sich ohne Zeit- und Datenverlust fortführen.

Nicht zuletzt hat der Hersteller die Benutzungsoberfläche überarbeitet und nun intuitiver und einfacher gestaltet. Neue Funktionen wie beispielsweise das Erzeugen und Zusammenführen von inkrementellen und differentiellen VHD- sowie VHDX-Dateien sind in die Menüführung integriert. Ab rund 42 Euro ist die Software erhältlich, eine 5er-Lizenz bietet O&O Software [1] für knapp 60 Euro an.
30.11.2021/dr

Tipps & Tools

Kinderbuch über künstliche Intelligenz [9.08.2022]

Cloudera will Kinder auf ihr Leben in einer datenzentrierten Welt vorbereiten. Dazu hat das Unternehmen zusammen mit der Bildungsinitiative ReadyAI ein Buch mit dem Ziel veröffentlicht, Kindern ab acht Jahren das Thema künstliche Intelligenz einfach und anschaulich zu erklären. [mehr]

Download der Woche: Zero Install [3.08.2022]

Wenn Sie als Admin ständig zwischen Arbeitsgruppen beziehungsweise Abteilungen hin und her flitzen, können Sie neben Ihrem Softwarerepertoire auf einem Netzwerkordner auch gleich eine umfassende Sammlung an praktischen Werkzeugen mitbringen. Das kostenfreie Tool "Zero Install" stellt Ihnen einen Softwarekatalog bereit, der alle Programme sofort und mit einem Klick ganz ohne Installation startet. Die erforderlichen Daten werden erst bei Bedarf auf den Rechner geladen. [mehr]

Fachartikel

Exchange Online verwalten (1) [8.08.2022]

Exchange Online lässt sich wie eine lokale Installation von Exchange über zwei Wege konfigurieren – das Exchange Admin Center und die Exchange Management Shell. Beide Tools stellen wir Ihnen in diesem Beitrag vor und geben Ihnen nützliche Tipps für die tägliche Administration an die Hand. Im ersten Teil schauen wir uns die Nutzung des Exchange Admin Center genauer an. [mehr]

Buchbesprechung

Kerberos

von Mark Pröhl und Daniel Kobras

Anzeigen