POP3


Post Office Protocol Version 3

EMail-Protokoll

Im Internet wird bevorzugt SMTP als EMail-Protokoll verwendet. Allerdings kann dies nur benutzt werden, wenn der Empfänger immer erreichbar ist. Ist dies nicht der Fall (z.B. bei PC-Netzen), so verwendet man SMTP nur zum Versenden von Nachrichten und holt die Post nur bei Bedarf von einem Mail-Host ab. Dazu dient POP3. Der Empfänger muss dazu auf einem über Modem oder Netz erreichbaren Mail-Host als Benutzer eingetragen sein und dort ein Postfach besitzen. Im DNS-Eintrag des Empfänger-Hosts wird der Mail-Host vermerkt, so dass alle per SMTP eingehenden Mails zunächst dort landen. Das Mail-Programm des Empfängers kann dann bei Bedarf mit POP3 über TCP-Port 25 das Postfach auf dem Mail-Host leeren.

RFC 822 beschreibt den Aufbau einer EMail, RFC 1081 beschreibt POP3.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Wie KI das Rechenzentrum umgestaltet [20.01.2021]

Je mehr Daten wir erstellen, desto wichtiger wird das Datenzentrum. In den letzten zehn Jahren hat der Aufstieg der Künstlichen Intelligenz und des Maschinellen Lernens die Art und Weise verändert, wie Unternehmen mit Daten umgehen. Um eine groß angelegte Datenerhebung und -analyse im ganzen Unternehmen effektiv umzusetzen, müssen Organisationen deshalb eine einheitliche Infrastruktur aufbauen, die sich mit KI-Projekten befasst. Der Beitrag skizziert, wie der Aufstieg der KI das Rechenzentrum prägt. [mehr]

Grundlagen

Session Border Controller [16.10.2020]

Ein Session Border Controller stellt vielfältige Möglichkeiten des VoIP-Routings inklusive Sicherheitsfunktionen zur Verfügung. Er lässt sich je nach Hersteller sowohl als physische Appliance als auch in virtueller Form für unterschiedliche Virtualisierungsplattformen bereitstellen. Wir beleuchten die Möglichkeiten, die ein Session Border Controller bietet. [mehr]