SPDY

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

SPDY, SPeeDY gesprochen, ist ein experiementelles Protokoll der Anwendungsschicht, welches von Google entwickelt wurde, um als Alternative zu HTTP das Laden von Webseiten bis zu 50% schneller zu ermöglichen. Dies wird erreicht durch:
  • beliebig viele parallele Requests mit einer TCP-Verbindung,
  • Bandbreitenreduzierungen durch das Komprimieren von Request- und Response-Headern und das Vermeiden des wiederholten Abfragens statischer Header-Informationen,
  • Request-Priorisierung und
  • generelle Datenkomprimierung

Außerdem stehen stehen zwei Push-Technologien zur Verfügung, um Daten an den Client zu schicken, die dieser (noch) nicht angefordert hat. Zum einen wird ein echter Server-Push implementiert, zum anderen ein Server-Hint-Verfahren, welches zu ladende Ressourcen nur vorschlägt.

Wesentliche Teile von SPDY sind als HTTP/2 standardisiert worden.

Aktuelle Beiträge