Push-Technologie


Die Push-Technologie ist ein Schlagwort aus der WWW-Browser-Technik. Klassische WWW-Browser holen Informationen nur auf direkte Anforderung (in der Regel, wenn der entsprechende Link angeklickt wird). Mit der Push-Technologie wird nun eine Möglichkeit geschaffen, gezielt Informationen zu abonnieren. D.h. man bekommt die entsprechende HTML-Seite automatisch zugestellt, wenn sie sich geändert hat. Man kann also z.B. einen Börsenticker bestellen und erhält automatisch die aktuellsten Daten eingeblendet.

Ein so bestellbares Informationsangebot wird auch Push-Kanal genannt. Als Push-Kanäle bereitzustellende Informationen können mit dem Channel Distribution Format beschrieben werden.

Mit reinem HTTP lässt sich dies aber nur umsetzen, in dem der Server die Antwort über einen langen Zeitraum immer wieder ergänzend ausliefert ("longpolling") oder indem der Browser zyklisch nachfragt, ob die Seite geändert wurde (was automatisch Kommunikationsoverhead erzeugt!).

Erst mit den WebSockets in HTML5 entsteht eine "echte" Push-Technologie, die zur Abgrenzung auch Server-Push genannt wird. In der experimentellen HTTP-Weiterentwicklung SPDY wird ebenfalls ein echter Server-Push sowie ein Server-Hint-Verfahren implementiert. Bei letzterem wird dem Client nur vorgeschlagen, welche Ressourcen er wahrscheinlich im Anschluss brauchen wird. Das Laden wird aber dem Client überlassen.

Siehe auch:
Netcasting
Webcasting

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Leistungsüberwachung von Windows Server 2019 (1) [2.08.2021]

Auch unter Windows Server 2019 gibt es Faktoren, die die bestmögliche Leistung des Systems negativ beeinträchtigen können. So die Zugriffsgeschwindigkeit der physischen Datenträger, die für alle laufenden Prozesse zur Verfügung stehende Speichermenge, die Prozessorgeschwindigkeit und der Datendurchsatz der Netzwerkschnittstellen. Mangelt es hier an Performance, stehen zur Überprüfung passende Bordmittel bereit. Im ersten Teil des Workshops schauen wir uns an, wie wir die Leistungsüberwachung einrichten, Indikatorendaten beobachten, Sammlungssätze nutzen und Speicherengpässe beheben. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]