Meldung

Korrekte Authentifizierung monitoren

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann über das Monitoringsystem PRTG die Authentifizierung für die Anmeldung an einer Webseite überwachen. Sobald die Anmeldung fehlschlägt, weil der Benutzername und/oder das Passwort falsch sind, soll der Sensor einen Fehler anzeigen. Es bedarf allerdings einiger Maßnahmen, um zu prüfen, ob die Anmeldeinformationen für eine Webseite korrekt sind.
Der HTTP-Advanced-Sensor überwacht den Erfolg von Anmeldeversuchen auf Webseiten.
Um zu überwachen, ob Anmeldeversuche auf einer Webseite mit einer bestimmten Kombination aus Benutzername und Passwort erfolgreich sind, bietet PRTG den HTTP-Advanced-Sensor. Wenn die Website, deren Zugangsdaten Sie überprüfen möchten, POST-Daten für die Anmeldung im internen Bereich verwendet, müssen Sie die für die Anmeldung benötigten POST-Daten ermitteln und in den Einstellungen des Sensors mit der richtigen Syntax versehen. Außerdem gilt es, die Antwort des Anmeldeformulars für erfolglose Anmeldeversuche zu finden. Wir empfehlen Ihnen, ein Tool wie Firebug einzusetzen, um zum Beispiel die Elemente der Webseite zu überprüfen und die erforderlichen Daten anzuzeigen. Der HTTP-Advanced-Sensor kann dann diese Antwort auf definierte Keywords überprüfen und einen Warn- oder Fehlerstatus anzeigen, wenn Schlüsselworte gefunden werden, die auf eine fehlgeschlagene Anmeldung hinweisen.

Sobald Sie die notwendigen POST-Daten ermittelt haben, richten Sie in PRTG einen HTTP-Advanced-Sensor ein und hinterlegen alle notwendigen Informationen in den Einstellungen des Sensors. Neben den POST-Daten müssen Sie auch definieren, wie sich der Sensor im Fehlerfall verhalten soll und unter welchen Bedingungen er in den Warn- beziehungsweise Fehlerstatus wechseln soll. Eine ausführliche, bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung dazu finden Sie in der PRTG Knowledge Base unter [1]. Dort ist außerdem detailliert beschrieben, wie Sie die benötigten POST-Daten mittels Firebug auslesen. Nach erfolgreicher Konfiguration des HTTP-Advanced-Sensors prüft dieser nun, ob die angegebenen Anmeldeinformationen zu einem erfolgreichen Anmeldeversuch auf der angeforderten Webseite führen. Abhängig davon, was Sie zuvor als ausschließendes Keyword gewählt haben, zeigt der Sensor einen Fehler- oder Warnstatus an, sobald dieses gefunden wird, da in diesem Fall die Kombination aus Benutzername und Passwort nicht für die Anmeldung gültig ist.
20.01.2019/ln/Paessler

Tipps & Tools

Im Test: Checkmk 2.0 [29.07.2021]

Wie viele Open-Source-Werkzeuge krankte auch Checkmk lange Zeit an einer antiquierten Benutzerführung. Hier setzt die neue Version 2.0 an, indem sie das Erstellen und die Arbeit mit Dashboards deutlich vereinfacht. Am Monitoring auf Basis von Nagios hat sich indes wenig getan, doch in der von uns getesteten Enterprise-Edition bieten die vom Anbieter tribe29 selbst entwickelten Monitoringagenten ein deutliches Plus an Flexibilität. [mehr]

Download der Woche: BoxToGo Free [6.07.2021]

Gerade in kleinen Büros verrichtet oft eine FRITZ!Box als Router ihren Dienst. Richtig eingestellt, lässt sie sich auch per Remote-Zugriff konfigurieren und warten. Wer dies vom Handy oder Tablet aus tun möchte, sollte einen Blick auf die Android-App "BoxToGo Free" werfen. Neben dem Anzeigen der Anrufliste, dem Einstellen von Rufumleitungen oder der Steuerung von Smart-Home-Geräten lassen sich vom mobilen Gerät aus zudem die WLAN-Optionen kontrollieren. [mehr]

Fachartikel

Im Test: Checkmk 2.0 [26.07.2021]

Wie viele Open-Source-Werkzeuge krankte auch Checkmk lange Zeit an einer antiquierten Benutzerführung. Hier setzt die neue Version 2.0 an, indem sie das Erstellen und die Arbeit mit Dashboards deutlich vereinfacht. Am Monitoring auf Basis von Nagios hat sich indes wenig getan, doch in der von uns getesteten Enterprise-Edition bieten die vom Anbieter tribe29 selbst entwickelten Monitoringagenten ein deutliches Plus an Flexibilität. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Power-Tipps

von Günter Born

Anzeigen