ADSL over POTS


ADSL over POTS

Bei ADSL over POTS teilen sich ein analoger Telefonie-Dienst und ADSL eine Anschlussleitung. Dadurch muss keine zusätzliche Leitung verlegt werden. Trotzdem kann man gleichzeitig telefonieren und im Internet surfen. Möglich wird dies durch die Verwendung eines POTS-Splitters im ADSL-Adapter. Die Alternative zu ADSL over POTS ist ADSL over ISDN. Da ADSL over ISDN einen größeren Frequenzbereich (130 kHz) als ADSL over POTS (3 KHz) abtrennt, kann man ADSL over ISDN auch für analoge Telefonanschlüsse verwenden. Dabei wird zwar der Frequenzbereich von 3-130 kHz verschenkt, man muss aber für POTS und ISDN nicht unterschiedliche Splitter in den ADSL-Adaptern verbauen. ADSL over POTS ist daher in der Praxis weit weniger verbreitet als ADSL over ISDN. Die Telekom setzt zum Beispiel generell ADSL over ISDN ein.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Funktionale SAP-Berechtigungskonzepte [10.08.2022]

Das Berechtigungs- und Lizenzmanagement innerhalb des SAP-Kosmos ist ein heikles Thema. Während manche die Notwendigkeit von SAP-Berechtigungen und der damit verbundenen Konzepte immer noch infrage stellen, scheuen sich andere aufgrund der hohen Komplexität vor deren Umsetzung. Fakt ist: Für die unternehmensweite Compliance und IT-Sicherheit sind SAP-Berechtigungskonzepte unverzichtbar. Doch wie erhalten Unternehmen ein zuverlässiges Konzept, ohne daran zu verzweifeln? Existiert der eine Königsweg oder führen mehrere Pfade ans Ziel? [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]