Bridging-Firewall


Ein Bridging-Firewall implementiert Firewall-Funktionen durch Überwachung der Bridge-Kopplung von LAN-Segmenten. Ein Vorteil solcher Geräte ist, dass sie auf IP-Ebene z.B. mittels traceroute nicht sichtbar und daher nur relativ schwer über Fehler in Bridging-Protokollen angreifbar sind. Nachteilig ist dagegen, dass sie nur als statische Paketfilter eingesetzt werden können, da ihnen die Funktionen höherer Schichten verschlossen bleiben. Bridging-Firewalls findet man daher höchstens noch als Zusatzfunktion von Switches, aber kaum noch als dedizierte Firewall-Geräte. Dort haben sich Routing-Firewalls und Proxy-Firewalls durchgesetzt.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Sichere Kollaboration gewährleisten [25.01.2023]

Angesichts der Eile, mit der das hybride Arbeiten eingeführt werden musste, haben viele Unternehmen eine der größten Herausforderungen übersehen: die Cybersicherheit. Kriminelle Akteure haben diese Unsicherheit und den Wandel in den vergangenen Jahren genutzt, um Unternehmen und ihre Mitarbeiter auszutricksen. Organisationen sollten die in unserem Fachartikel aufgeführten Aspekte beachten, um von den Vorteilen der hybriden Arbeitswelt profitieren zu können, ohne dabei die eigene Sicherheit zu gefährden. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]