DOM


Document Object Modell

DOM ist ein API für HTML- und XML-Dokumente. Es definiert die logische Struktur von Dokumenten und die Art, wie auf Elemente des Dokumentes zugegriffen wird und wie sie verändert werden können. Mit DOM können Programmierer Dokumente erzeugen, durch ihre Struktur navigieren, Elemente hinzufügen, verändern oder löschen. Die Dokumente werden in Form eines Baumes repräsentiert, dessen Knoten die einzelnen Elemente des Dokumentes repräsentieren. Diese enthalten wiederum Attribute mit den Eigenschaften des Elementes.

So können mit DOM die Elemente einer Web-Seite durch ECMAScript oder Java ohne Server-Interaktionen verändert werden. Dies nutzt man, um z.B. Elemente ein- und auszublenden, um damit Menüs zu gestalten oder Schriftart und Farbe von Elementen zu ändern. Extensiv wird dies im AJAX-Programmiermodell von Web-Anwendungen genutzt.

DOM ist vom W3C in bisher drei "DOM Levels" (1-3) standardisiert worden.

Siehe auch:
DOM Level 0
DOM Level 1
DOM Level 2
DOM Level 3

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Leistungsüberwachung von Windows Server 2019 (1) [2.08.2021]

Auch unter Windows Server 2019 gibt es Faktoren, die die bestmögliche Leistung des Systems negativ beeinträchtigen können. So die Zugriffsgeschwindigkeit der physischen Datenträger, die für alle laufenden Prozesse zur Verfügung stehende Speichermenge, die Prozessorgeschwindigkeit und der Datendurchsatz der Netzwerkschnittstellen. Mangelt es hier an Performance, stehen zur Überprüfung passende Bordmittel bereit. Im ersten Teil des Workshops schauen wir uns an, wie wir die Leistungsüberwachung einrichten, Indikatorendaten beobachten, Sammlungssätze nutzen und Speicherengpässe beheben. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]