ESP

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

Encapsulating Security Payload

Sicherheitseinkapselung

ESP ist ein Erweiterungs-Header von IPv6. Damit kann man entweder nur die Nutzdaten (Payload) oder ein komplettes Datagramm verschlüsseln. In letzterem Fall werden neue, unverschlüsselte Header dem Datenpaket vorangestellt. Der Sicherheitsheader enthält einen SPI (Security Parameter Index), der wie beim Authentifizierungs-Header die notwendigen Angaben zur Verschlüsselung enthält (Security Association).

Mit diesem Sicherheitsmechanismus kann man auch vertrauliche Daten über das Internet übertragen, die nur der Adressat entziffern kann. IPv6 legt nicht fest, welche Verschlüsselungsalgorithmen verwendet werden sollen. Jedoch muss mindestens DES/CBC unterstützt werden.

Ein ESP wird auch bei IPSec verwendet, das sowohl für IPv6 als auch für IPv4 eingesetzt werden kann. Hier können als Verschlüsselungsalgorithmen DES, 3DES oder IDEA zum Einsatz kommen.

Aktuelle Beiträge