IPSec

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

IP Secure

Arbeitsgruppe der IETF und Bezeichnung für einen Standard, der Verschlüsselung und Authentifizierung für IP-Netze auf der Vermittlungsschicht regelt. IPSec ist sowohl für IPv4 als auch für IPv6 definiert. Die Sicherheit gewährleistet IPSec über einen AH und einen ESP. Der AH enthält eine Prüfsumme, die mit MD5 oder SHA gebildet werden kann. Im ESP sind die Nutzdaten des Paketes oder ein komplettes Paket (Tunneling) mit einem symmetrischen Algorithmus (DES, 3DES oder IDEA) verschlüsselt.

Wenn sich IPSec durchsetzt, kann es sowohl die verschiedenen proprietären VPN-Lösungen als auch die Verschlüsselungslösungen auf Anwendungsebene (z.B. SSL) ersetzen.

Siehe auch:
AH
ESP
IKE
ISAKMP
SAD
SKIP
SPD
SPI

Aktuelle Beiträge

Drei zentrale Herausforderungen für das Datenmanagement Redaktion IT-A… Mi., 28.02.2024 - 08:43
Daten sind ein unverzichtbarer Vermögenswert für Unternehmen geworden. Für ITAdministratoren bedingt dies, neben fundamentalen Datenmanagement-Anforderungen, Veränderungen in den Bereichen Organisationsstruktur, Kultur und Leadership sowie Rollen und Skills voranzutreiben. Der Fachartikel zählt die drei größten Herausforderungen auf, vor denen Organisationen in Bezug auf Datenmanagement stehen.
Unterwegspower Redaktion IT-A… Mi., 28.02.2024 - 08:38
Das neue Huawei MateBook D 16 2024 mit Intel-Core-i9 Prozessor der 13. Generation, Dual-Shark-Fin-Fan-Technologie und einem Akku mit bis zu 70 Wattstunden steht ab sofort in den Regalen.