Konvergenz


Unter Konvergenz versteht man die Fähigkeit von Routing-Protokollen, einmal gelernte Änderungen der Netzwerktopologie auch wirklich in eine Änderung der Wegwahl umzusetzen. Problematisch ist dies besonders bei Protokollen wie RIP, die mit dem reinen Distance Vector Algorithm arbeiten. ODV propagiert die Routing-Tabellen vollständig und zyklisch per Broadcast. Dadurch kann ein Router, der eine Änderung schon gelernt hat, von einem anderen Router, der von der Änderung noch nichts weiß, wieder einen alten Zustand mitgeteilt bekommen. Er verlernt also die Änderung wieder.

Es gibt eine Reihe von Modifikationen von ODV, die zur Verbesserung der Konvergenz beitragen:


Routing-Protokolle, die nach dem Link State Algorithm arbeiten, haben in der Regel keine Konvergenzprobleme. Sie übertragen nur Änderungen und dies verbindungsorientiert, was aber einen höheren Protokollaufwand bedingt.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Funktionale SAP-Berechtigungskonzepte [10.08.2022]

Das Berechtigungs- und Lizenzmanagement innerhalb des SAP-Kosmos ist ein heikles Thema. Während manche die Notwendigkeit von SAP-Berechtigungen und der damit verbundenen Konzepte immer noch infrage stellen, scheuen sich andere aufgrund der hohen Komplexität vor deren Umsetzung. Fakt ist: Für die unternehmensweite Compliance und IT-Sicherheit sind SAP-Berechtigungskonzepte unverzichtbar. Doch wie erhalten Unternehmen ein zuverlässiges Konzept, ohne daran zu verzweifeln? Existiert der eine Königsweg oder führen mehrere Pfade ans Ziel? [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]