MPLS


MultiProtocol Label Switching

MPLS ist ein bei der IETF im RFC 3032 beschriebenes Routing-Verfahren, das Problme wie die der Bandbreitenreservierung, der zunehmenden Knappheit der IPv4-Adressen und der wachsenden Komplexität des Routings im Internet zu lösen hilft. Benötigt wird dies z.B. für VoIP und andere Multimedia-Dienste, die einen verbindlichen QoS voraussetzen. Außerdem ermöglicht MPLS die Schaffung von zahlreichen VPNs auf Basis bestehender Technik.

Die Grundlage von MPLS ist ein labelbasierter Weiterleitungsalgorithmus. Beim Eintritt in ein Netzwerk werden die IP-Pakete von einem Ingress Label Switching Router einer FEC-Klasse zugeordnet. Die weiteren Router müssen nicht mehr den kompletten IP-Header analysieren, sondern verwenden das Label als Index in einer Tabelle, der auf die Weiterleitungsinfos und eventuell ein neues Label zeigt. Auf diese Weise kommt ein kompletter Label Switched Path (LSP) bis zu einem letzten Router (Egress Label Switching Router) zu Stande.

Für die Zuweisung von Labels hat die IETF zwei Signalisierungsprotokolle definiert:

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Sicherheitsbedrohungen durch Fehlkonfigurationen in der Cloud [18.11.2020]

Mehr und mehr Sicherheitsbedrohungen lauern vor allem in Cloudanwendungen, die einer steigenden Anzahl von Unternehmen als Speicher- und Rechenkapazitäten dienen. Trotz der flexiblen IT-Strukturen und der zahlreichen Vorteilen im produktiven Betrieb benötigen Firmen spezifische Sicherheitsvorkehrungen bei der Datensicherung. Drohende Datenverluste oder das Risiko des illegalen Crypto-Mining sind nur zwei der Gefahren, die Nutzer kennen sollten. Warum IT-Verantwortliche Schwachstellen vorher lokalisieren und Cloudangebote genau prüfen sollten, lesen Sie in diesem Fachartikel. [mehr]

Grundlagen

Session Border Controller [16.10.2020]

Ein Session Border Controller stellt vielfältige Möglichkeiten des VoIP-Routings inklusive Sicherheitsfunktionen zur Verfügung. Er lässt sich je nach Hersteller sowohl als physische Appliance als auch in virtueller Form für unterschiedliche Virtualisierungsplattformen bereitstellen. Wir beleuchten die Möglichkeiten, die ein Session Border Controller bietet. [mehr]