Network Address Translation


Network Address Translation (NAT) ist ein Verfahren zur Abbildung von LAN-lokalen IP-Adressen auf öffentliche. NAT ist damit eine einfache Alternative zu IPv6, um die Knappheit an IP-Adressen im Internet überwinden zu helfen. Damit ist es möglich, innerhalb eines privaten Netzes Adressen zu verwenden, die nur in Richtung Internet eindeutig gemacht werden. Innerhalb von unterschiedlichen privaten Netzen können aber durchaus Adressen doppelt verwendet werden. Nebenbei trägt NAT zur Sicherheit bei, weil es die interne Struktur eines Firmennetzes nach außen verbirgt. NAT wird durch Firewalls oder Router ausgeführt indem die Quell-IP-Adressen ersetzt werden. Die Ersetzung merkt sich der Router und führt sie für Antwortpakete in umgekehrter Richtung aus.

Siehe auch:
STUN
UDP hole punching

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Im Test: senhasegura GO Endpoint Manager 3 [30.01.2023]

Der senhasegura GO Endpoint Manager kümmert sich um die Verwaltung und die zielgerichtete Verwendung administrativer Zugangsdaten und Berechtigungen. Das System führt Applikationen mit erhöhten Rechten aus, ohne dass Endanwender dazu dauerhaft privilegierte Rechte benötigen. Im Test zeigte sich, dass diese Rechtevergabe detailliert und flexibel hilft, die Sicherheit zu verbessern. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]