Samba


Samba ist eine freie Software, die das NetBIOS/LAN-Manager-Protokoll SMB auch Nicht-Windows-Systeme verfügbar macht.

Samba basiert auf dem NetBIOS/LAN-Manager-Protokoll SMB und beherrscht Dateizugriffs- und Druckdienste. Je nach Konfiguration kann auch eine Zugriffsverwaltung durchgeführt werden. SMB wird von allen Windows-Betriebssystemen, MacOS und OS/2 standardmäßig unterstützt. Daher lassen sich mit Samba leicht solche Client-Rechner an Unix-Fileserver anschließen. Samba hat dabei den Vorteil, dass die Software nur auf der Serverseite installiert werden muss. Dagegen fallen bei NFS auch Kosten für eine Installation auf Client-Seite an. Ab Samba Version 4 werden auch Domänendienste, Verzeichnisdienste und Authentifizierungsdienste angeboten, die kompatibel zu Microsofts Active Directory sind.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Funktionale SAP-Berechtigungskonzepte [10.08.2022]

Das Berechtigungs- und Lizenzmanagement innerhalb des SAP-Kosmos ist ein heikles Thema. Während manche die Notwendigkeit von SAP-Berechtigungen und der damit verbundenen Konzepte immer noch infrage stellen, scheuen sich andere aufgrund der hohen Komplexität vor deren Umsetzung. Fakt ist: Für die unternehmensweite Compliance und IT-Sicherheit sind SAP-Berechtigungskonzepte unverzichtbar. Doch wie erhalten Unternehmen ein zuverlässiges Konzept, ohne daran zu verzweifeln? Existiert der eine Königsweg oder führen mehrere Pfade ans Ziel? [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]