ADSL2


Asymmetric Digital Subscriber Line 2

ADSL2 ist die von der ITU (G.992.3, G.992.4, G.992.5) standardisierte Weiterentwicklung der ADSL-Technik. ADSL2 besitzt Stromsparfunktionen, die durch einen geringeren Energieverbrauch eine höhere Packungsdichte der DSLAMs in den Vermittlungsstellen ermöglichen. Außerdem kann ADSL2 besser mit sich ändernden Störungen umgehen. Während ADSL immer mit voller Kraft oder gar nicht übertragt, kann ADSL2 per Seamless Rate Adaption die Modulation vom Framing trennen und so bei Störungen die Übertragungsgeschwindigkeit senken ohne die Synchronisation zu verlieren. Durch zahlreiche Verbesserungen (Verringerung des Verwaltungsaufwandes, Verwendung von 1-Bit-Codierung auf stark gestörten Trägern, Verringerung der Störabstrahlung durch Power-Cutback) erlaubt ADSL2 gegenüber ADSL im Fernbereich eine um 50 kBit/s höhere Übertragungsgeschwindigkeit oder bei gleicher Datenrate 200 m mehr Reichweite. Über die Erweiterung READSL2, die allerdings nur für ADSL over POTS definiert ist und in Deutschland nicht eingesetzt wird, kann sogar eine Reichweitenerhöhung von 900 m erreicht werden. Eine weitere Neuerung ist die Möglichkeit, durch eine Verminderung der Fehlerkorrektur im störungsarmen Nahbereich die Datenübertragungsrate auf bis zu 12 MBit/s im Downstream zu steigern. Außerdem können ADSL2-Leitungen durch Bonding gebündelt werden, um höheren Protokollschichten eine höhere Bandbreite zur Verfügung zu stellen.

Das auf ADSL2 beruhend ADSL2+ verbessert die Fähigkeiten der ADSL-Technik weiter.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Anwenderbericht: Clientmanagement beim Drohnendistributor [12.08.2020]

Ob für das Düngen von Feldern in der Landwirtschaft oder zur Koordination von Rettungseinsätzen – Drohnen lassen sich in vielen Bereichen einsetzen. Es ist ein Markt mit enormem Wachstumspotenzial, und davon profitieren auch Großhändler wie Solectric, die nach einer globalen Steuerung ihres wachsenden Rechnerparks suchten. Von einer Stelle aus sollte sichergestellt werden, dass alle Virenupdates installiert und Windows, Office, Adobe sowie diverse Runtimes überall auf dem gleichen Stand sind. Ein ideales Einsatzgebiet für effizientes Clientmanagement. [mehr]

Grundlagen

Pass-the-Hash-Angriffe [23.06.2020]

Mit einer erfolgreichen Pass-the-Hash-Attacke wird ein Angreifer leicht Administrator der Windows-Domäne. Doch weil es technisch sehr schwierig ist, Inhalte des Arbeitsspeichers zu verteidigen, gibt es für die seit mehr als zwei Jahrzehnten bekannte Sicherheitslücke keinen Patch, sondern nur Empfehlungen für eine bessere Organisation der IT. Der ursprünglich sehr aufwendige Pass-the-Hash-Attacke ist heute nur noch eine Sache weniger Klicks. Wir beleuchten die Grundlagen dieses Angriffsvektors. [mehr]