SKIP

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

Simple Key Management for Internet Protocols

Schlüsselverwaltungsprotokoll für Internet-Protokolle

SKIP ist ein von Sun entwickeltes Protokoll der Transportschicht, das die Port-Nummer 57 benutzt. Mit SKIP kann der gesamte IP-Verkehr in einem VPN auf Transportebene gesichert (verschlüsselt und authentifiziert übertragen werden. Die Notwendigkeit zu Verschlüsselungsprotokollen der Anwendungsschicht (z.B. SSL) entfällt damit. Zur Verschlüsselung und Authentifizierung können fast alle gängigen symmetrischen Verschlüsselungsverfahren eingesetzt werden. Die dazu benötigten Schlüssel werden mittels des asymmetrischen Diffie-Hellman-Verfahrens ausgetauscht. Die wiederum dazu notwendigen öffentlichen Schlüssel müssen über den Verzeichnisdienst einer CA (PKI) bereitgestellt werden.

SKIP war eine Alternative für IPSec, scheint sich in diesem Rahmen aber nicht durchzusetzen.

Aktuelle Beiträge

Fully-Managed-Datenbanken in der Cloud

Weil die Vorteile von cloudbasierten Datenbanken als Fully-Managed-Service nicht von der Hand zu weisen sind, verlagern immer mehr Unternehmen die Verwaltung ihrer Daten in die Wolken. Ganz ohne Voraussetzungen kommt das Konzept dabei zwar nicht aus, dafür überzeugen DBaaS-Ansätze aber mit sofort einsatzbereiten Konzepten. Profitieren können davon Firmen und Anwendungen jeder Größe.